Suche

Anzeige

Reichweite der Zeitungen sinkt nur geringfügig

Auch die Jugend liest Zeitung – und diese Zeitungsverwendung verhält sich relativ stabil. Dies ist eine der wichtigsten Erkenntnisse aus den aktuellen Daten für 2008, die die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (AG.MA) jetzt vorgelegt hat und die von der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft, Frankfurt, für die Zeitungen in der AG.MA ausgewertet wurden. Danach verzeichnen die Tageszeitungen in Deutschland in der Altersgruppe von 14 bis 19 Jahren eine Reichweite von 47,1 Prozent und bei den 20- bis 29-Jährigen eine Reichweite von 57,7 Prozent.

Anzeige

Auch in der Gesamtbevölkerung weisen die Reichweiten der Tageszeitungen ein hohes Niveau auf. Insgesamt gesehen beträgt die Reichweite der Tageszeitungen 72,4 Prozent oder anders ausgedrückt: Knapp drei von vier Deutschen über 14 Jahren lesen täglich mindestens eine Zeitung. „Die Zeitungen profitieren von ihren Kernstärken. Sie bieten ihren Lesern äußerst interessante Neuigkeiten, hohe Verlässlichkeit und sehr gute Orientierung und verfügen damit über optimale Voraussetzungen als Werbeträger, der auf nachhaltige Wirkung setzen kann“, kommentierte Axel Baumann, Leiter Forschung der ZMG, die aktuellen MA-Zahlen.

In der Gesamtschau, die regionale und überregionale Abonnementzeitungen ebenso wie Kaufzeitungen umfasst, zeigen sich nur geringfügige Veränderungen gegenüber 2007: Die regionalen Abonnementzeitungen weisen eine Reichweite von 60,7 Prozent nach 61,6 Prozent auf, die Reichweite der Kaufzeitungen bleibt stabil bei 20,9 Prozent (Vorjahr: 21,0 %) und die überregionalen Zeitungen behaupten sich mit einem Wert von 5,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr (5,7 %).

Die Leserstruktur der Tageszeitungen ist insgesamt relativ stabil geblieben. Die Regel, dass mit steigendem Alter die Zahl der Zeitungsleser erkennbar zunimmt, bleibt bestehen. Die Reichweite liegt in der Altersgruppe von 30 bis 39 Jahren bei 66,8 Prozent (68,4 %) und steigt auf 82,9 Prozent (83,1 %) bei den über 70-Jährigen an. Aber auch in den beiden jüngsten Segmenten von 14 bis 19 Jahren und von 20 bis 29 Jahren überzeugt die Zeitung mit Werten von 47,1 Prozent (47,8 %) bzw. 57,7 Prozent (58,6 %) als Medium mit starker Reichweite. Somit greift annähernd die Hälfte der Teenager täglich zur Zeitung.

www.zmg.de

Digital

Zerschlagungsdebatte um Internet-Giganten: Sind Facebook, Google und Amazon zu mächtig geworden?

Die demokratische Präsidentschaftsbewerberin Elizabeth Warren hat den Stein des Anstoßes ins Rollen gebracht. Die drei wertvollsten Internet-Konzerne der Welt, Amazon, Google und Facebook, haben ihrer Meinung nach eine monopolartige Stellung erlangt und sollten deswegen zerschlagen werden. Vor allem auf dem Werbemarkt ist die Dominanz des Internet-Trios erdrückend. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Jury hat entschieden: Die Nominierten des Marken-Award 2019 stehen fest

48 Marken waren im Rennen um die Finalistenplätze des Marken-Award 2019 und bescherten dem…

Ranga Yogeshwar ist überzeugt: Der Umbruch durch Künstliche Intelligenz wird unterschätzt

Ranga Yogeshwar ist TV-Moderator, Wissenschaftsjournalist und ausgebildeter Teilchenphysiker. Er ist fasziniert von den Innovationen…

EHI Retail-Geschäftsführer über die Veränderungen im stationären Handel: „Am Ende zählt die Marke“

Im Interview mit der absatzwirtschaft spricht Michael Gerling, Geschäftsführer des Kölner Forschungsinstituts EHI…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige