Suche

Anzeige

Red Bull erhält Deutschen Marketing-Preis 2001

Die Jury des Deutschen Marketing-Verbandes hat entschieden: Red Bull ist Träger des 29. Deutschen Marketing-Preises. Er wird für herausragende Marketingleistungen vergeben, die zu einem nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg geführt haben.

Anzeige

Mit 1200 Mitarbeitern erzielt Red Bull aktuell in über 50 Ländern einen Umsatz von 800 Mio. EUR, davon 20 Prozent in Deutschland. Die Investitionen in Marke und Marketing sind hoch und effektvoll: 93 Prozent Markenbekanntheit in der Zielgruppe der 16-29jährigen und 77 Prozent Marktanteil werden in Deutschland erreicht.

Obwohl als Modeerscheinung verdächtigt, ist Red Bull eine Marke mit konstantem Wachstum. Seit dem Markteintritt in Deutschland 1994 steigerte sich der Pro-Kopf-Verbrauch von 0,7 auf 2,1 der silberblauen Dosen. Klassische Werbung, sorgfältig ausgewähltes Sport- und Event-Marketing und Sampling-Aktionen sprechen eine nahezu universelle Zielgruppe mit gleicher Motivation an – dynamische, leistungsorientierte Menschen, die geistig und körperlich topfit bleiben wollen.

Das Vertrauen dieser äußerst loyalen Konsumentenbasis in das Wirkungsversprechen des Produkts wird auch psychologisch gestützt – vom Preis. Red Bull betreibt eine absolute Premium-Preispolitik und ist das mit Abstand teuerste alkoholfreie Getränk am Markt.

Der Deutsche Marketing-Preis wird überreicht durch den Juryvorsitzenden Dr. Rüdiger Kapitza und DMV-Präsident Prof. Dr. Klaus E. Goehrmann beim Deutschen Marketing-Tag am 19. Oktober 2001 im Congress Center Düsseldorf.

www.marketingverband.de

Kommunikation

Redaktionsliebling: Nike lässt ein Phantom teuflisch gut kicken

Nike Football hat ein actiongeladenes Video erstellt, um seine Fußballschuhlinie „Phantom“ zu promoten. Während der WM schien Nike in der Außenwahrnehmung nicht präsent zu sein. Dafür jetzt umso mehr: Die Arbeit von Wieden + Kennedy zeigt, wie sich Spieler durch teuflische Besessenheit einen Namen machen können. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Ergebnisse der Umfrage sind alarmierend“: Umsatzrückgänge durch DSGVO im Marketingbereich stärker als erwartet

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit fast drei Monaten in Kraft. Nun hat der…

Plakat mit ausgestrecktem Mittelfinger sorgt für größten Frust: Deutscher Werberat veröffentlicht Halbjahresbilanz

Der Deutsche Werberat hat seine Halbjahresbilanz für 2018 präsentiert. Die Zahl der Beschwerdefälle…

Redaktionsliebling: Nike lässt ein Phantom teuflisch gut kicken

Nike Football hat ein actiongeladenes Video erstellt, um seine Fußballschuhlinie „Phantom“ zu promoten.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige