Suche

Werbeanzeige

Rechtssicherheit für Online Shops

Ein eigener Online-Shops bedeutet längst nicht mehr nur ein zweites Standbein neben dem stationären Handel, sondern wird selbst für viele mittelständische Unternehmen immer mehr zum entscheidenden Vertriebsweg. Allerdings gibt es rund um das Internet zahlreiche rechtliche Fallstricke, die in dieser Form bei stationären Fachgeschäften nicht existieren. Das fängt bei Bestimmungen zum Impressum an und endet mit Regelungen zur Rücknahme von Ware. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) will Abhilfe schaffen und stellt rechtliche Standardtexte in Form eines Readers bereit.

Werbeanzeige

Rechtliche Verfehlungen auf einer Website sind weltweit erkennbar. Somit ist die Gefahr einer Abmahnung im Bereich E-Commerce deutlich größer als beispielsweise bei einer lokal geschalteten Anzeige. Der BVDW bietet ab sofort sind folgende Standardtexte an, um mehr Rechtssicherheit im Bereich E-Commerce
zu schaffen: Anbieter-Kennzeichnungen, Datenschutzbestimmungen, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Impressum, Disclaimer und Verbraucherinformationen.

„Die Musterformulierungen schaffen Rechtssicherheit für Betreiber von Online Shops und beugen so der Gefahr einer Abmahnung vor“, sagt BVDW-Vizepräsident Christoph von Dellingshausen. Die Texte wurden vom BVDW zusammen mit der Hamburger Wirtschaftssozietät FPS entwickelt. Erhältlich sind sie für 19,90 Euro im BVDW Online-Shop. Für BVDW-Mitglieder stehen die Vorlagen kostenlos auf der BVDW-Website bereit.

Nicht nur die Betreiber von Online-Shops profitieren von den Texten. Rechtliche Unsicherheiten und unzureichende Aufklärung schrecken immer noch eine Reihe von Nutzern von Onlinekäufen ab. Neben den Betreibern der Shops würde durch die Standarttexte mehr Vertrauen bei den Kunden entstehen und somit die Hemmschwelle vor Online-Shoppingtouren sinken. „Auch die Nutzer erhalten durch die Standardtexte Rechtssicherheit, da das Kleingedruckte keine unliebsamen Passagen enthält“, sagt Thorben Fasching, stellvertretender Vorsitzender der Fachgruppe E-Commerce im BVDW.

Erhältlich sind die Standardtexte im BVDW Online-Shop unter:
BVDW Online Shop

Kommunikation

Rückkehr in den Beauty-Sektor: Tina Müller wird Chefin von Douglas

Gestern sickerte bereits durch, dass Opel seine Marketingchefin Tina Müller verliert. Jetzt ist klar, wohin es die 49-Jährige treibt: zu Deutschlands größter Parfümeriekette Douglas. Ihre Rolle ist dabei keine geringere als die des CEOs. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Erfolgs-Ranking deutscher Sportler in Amerika: Wer sind die Social-Media-Lieblinge?

Deutschland ist nicht nur bei Autos Export-Weltmeister. Auch immer mehr deutsche Sportler wie…

Rückkehr in den Beauty-Sektor: Tina Müller wird Chefin von Douglas

Gestern sickerte bereits durch, dass Opel seine Marketingchefin Tina Müller verliert. Jetzt ist…

Gefährliches Ungleichgewicht: Warum Marke und Kommunikation nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen

Das Thema Marke kommt heute in vielen Unternehmen zu kurz. Die gelernten Erfolgsmuster…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige