Suche

Werbeanzeige

Real für faire Arbeitsbedingungen ausgezeichnet

Gleich vier Real-Märkte in Berlin und Umgebung zählen zu den Arbeitgebern mit den fairsten Arbeitsbedingungen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Gewerkschaft Verdi zum Thema „Faire Arbeitsbedingungen“. Ausgezeichnet wurden die Real-Filialen am 15. August in Berlin mit dem Preis "Fairer Einkauf".

Werbeanzeige

Verdi will mit der Auszeichnung Firmen zertifizieren, die sich besonders stark für faire Arbeitsbedingungen einsetzen. Die real,- Märkte in Teltow, Wildau, Berlin-Neukölln sowie Berlin-Wedding, Müllerstraße wurden mit Silber und Bronze prämiert. Zusätzlich zu der Ehrung sollen die Betriebe im ersten Berlin-Brandenburger „Fair-Kauf-Führer“ der Gewerkschaft Verdi erwähnt werden. Die Publikation soll Verbraucher darüber informieren, wo aus Sicht der Gewerkschaft mit gutem sozialen Gewissen eingekauft werden kann.

Umfrage zu fairen Rahmenbedingungen

Bereits im vergangenen Herbst startete Verdi in Berlin und Brandenburg eine Umfrage, um diejenigen Betriebe zu ermitteln, die ihren Beschäftigten faire Rahmenbedingungen für ihre Arbeit bieten. Dabei konnten sich die Real-Märkte unter rund 50 Mitbewerbern durchsetzen.

Mit gutem sozialen Gewissen einkaufen

Im Rahmen der Umfrage erhielt Verdi detaillierte Ergebnisse dazu, ob die Beschäftigten nach Tarif bezahlt werden und ob korrekt und vollständig bezahlt wird, es somit auch Zuschläge, Urlaubs- und Weihnachtsgeld gibt oder ob Mehrarbeit vergütet wird. Weitere Fragen waren, ob es einen Betriebsrat gibt, ob auf Arbeitszeitwünsche von Eltern Rücksicht genommen wird und ob im Betrieb Leiharbeitnehmer oder Fremddienstleister tätig sind. Ziel der Umfrage war es laut Verdi die Betriebe heraus zu stellen, in denen Kunden mit gutem sozialen Gewissen einkaufen können.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werbedreh statt spontaner Anti-Rassismus-Aktion: Edeka-Laden mit leeren Regalen war Video-Location

Es war der Social-Media-Renner der vergangenen Tage: In der Hamburger Hafencity hat ein…

Vom Wu-Tang Clan bis hin zum kleinen Snapchat-Geist: Wie das Logo, so die Marke

Viele Markenzeichen großer deutscher Firmen haben eine lange Tradition. Gingen früher allerdings die…

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen…

Werbeanzeige

Werbeanzeige