Suche

Anzeige

Radio ist der Werbegewinner im Oktober

"Das Werbemedium Radio hat im Oktober eine hervorragende Umsatzleistung hingelegt", freut sich Achim Rohnke, Geschäftsführer der ARD-Werbung Sales & Services GmbH. "Mit einer Umsatzsteigerung um rund 1,5 Prozent im Vergleich zum Oktober 2001 ist Radio eindeutig der Gewinner des Monats. "

Anzeige

Insgesamt entfällt auf Radio im Oktober 2002 laut Nielsen S+P ein
Umsatzvolumen von 92,9 Mio. Euro brutto (2001: 91,6 Mio. Euro). Rund
33,7 Mio. Euro (2001: 31,8 Mio. Euro) davon erwirtschaften die
öffentlich-rechtlichen und privaten Radioangebote der AS&S, was einer
Steigerung um sechs Prozent entspricht.

Zum Vergleich: Die Werbeunmsätze beim TV sind um 2,3 Prozent von 805,6 auf 787,3 Mio. Euro gesunken. Beim Print sieht es noch schlimmer aus: Hier haben sind die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Oktober 2001) um 5,5 Prozent von 757,8 auf 716,0 Mio. Euro abgeschmolzen.
Auch die Prognose ist optimistisch: So rechnet AS&S-Geschäftsführer Rohnke
für das Jahr 2002 mit einem vergleichsweise guten Abschluss für
Radio, denn gerade im Weihnachtsgeschäft setze Radio als Abverkaufsmedium Nummer 1 die
wichtigen Kaufimpluse beim Verbraucher.


www.ard-werbung.de

Digital

WeChat-Mutter Tencent spürt Chinas Wachstumskrise – und streicht Marketing-Budget zusammen

Jede Serie geht einmal zu Ende – auch die von Chinas Vorzeige-Internetkonzern Tencent. Die WeChat-Mutter musste gestern bei Vorlage ihrer Geschäftsbilanz für das abgelaufene Quartal den größten Gewinneinbruch in 15 Jahren eingestehen. Das nach Alibaba zweitwertvollste Unternehmen des asiatischen Riesenreichs leidet unter den Restriktionen der Regierung gegen Spielsucht. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Pro & Contra: Diskutiert doch mal … Werbung mit Influencern

In unserer neuen Rubrik „Diskutiert doch mal“, die jeden Monat in unserem Magazon…

Urteil gegen Influencerin Pamela Reif: „Geschäftsmodell basiert darauf, privat und geschäftlich zu vermischen“

Die Instagram-Influencerin Pamela Reif hat vor dem Landgericht Karlsruhe einen Prozess wegen Schleichwerbung…

Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige