Suche

Werbeanzeige

Radio Advertising Award in fünf Kategorien vergeben: Kolle Rebbe gewinnt in der Kategorie „Best Brand“

Fünf Radiospots und Audioideen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Die Werbeagenturen Kolle Rebbe, Oliver Voss, Grabarz & Partner, Heimat und BBDO Group Germany stehen dieses Jahr auf dem goldenen Siegertreppchen. Barbara Schöneberger führte durch eine spannende Preisverleihung mit abwechslungsreichen Hörerlebnissen auf dem Areal Böhler in Düsseldorf.

Werbeanzeige

Zum dritten Mal in Folge wurde der Radio Advertising Award verliehen. 500 Vertreter aus Unternehmen, Agenturen und Medien feierten im Anschluss an den Radio Advertising Summit die innovativsten und kreativsten Radiospots des vergangenen Jahres.

Unüberhörbare Gewinner in fünf Kategorien

Die Jury des Awards vergab Gold, Silber und Bronze in den vier Kategorien „Best Brand“, „Best Creative Activation“, „Best Storytelling“ und „Best Innovative Idea“. Vier Hamburger Werbeagenturen durften sich über den Sieg freuen:

Kategorie „Best Brand“

Kolle Rebbe gewannen in der Kategorie „Best Brand“ mit ihrem Schicksalsschlag-Spot für Hinz & Kunzt. Vom raschen Aufstieg zum tiefen Fall: Mit viel Authentizität erzählt Kolle Rebbe in dem Spot Schicksalsschlag die Geschichte eines Mannes, der wie tausende andere Menschen in Hamburg auf der Straße lebt. In der Kategorie „Best Brand“ werden die Spots ausgezeichnet, die mit viel Kreativität Markenbotschaften kommunizieren und so die Marke stärken. In Zusammenarbeit mit Studio Funk hat die Werbeagentur eine Story für Hinz & Kunzt erschaffen, die den Zuhörer durch die verschiedenen Lebensetappen des Mannes führt. Die Identifikation mit dem Protagonisten bewegt und überzeugt.

Kategorie „Best Creative Activation“

Mit dem Award „Best Creative Activation“ wurde der Spot Wein von Oliver Voss für ALDI geehrt. Hier hatte die Werbeagentur Oliver Voss aus Hamburg die Nase vorn und bekam von Sebastian Hardieck (Kreativgeschäftsführer, thjnk Berlin) den Preis überreicht. Der Spot Wein, ebenfalls produziert von Studio Funk, richtete sich an alle Weinkenner und hatte als klare Botschaft: Bei ALDI bedarf es keiner umfangreichen Kenntnisse, um einen guten Wein zu erkennen.

Kategorie „Best Storytelling“

Grabarz & Partner überzeugten mit der lustigen Spotserie Countdown für Volkswagen und nahmen den Preis für „Best Storytelling“ mit nach Hause. In dieser Kategorie bewertete die Jury die erzählte Geschichte – erregt sie Neugier? Bleibt sie in Erinnerung? Hier konnten sich Grabarz & Partner die goldene Trophäe für ihre Spot-Reihe Countdown sichern und bekamen diese von Bianca Dyckhoff (Senior Media Manager Personal Care, Unilever) überreicht. Alle drei Gewinner-Spots dieser Kategorie wurden von Studio Funk produziert.

Kategorie „Best Innovative Idea“

Der „Best Innovative Idea“-Gewinner Heimat bescherte den Gästen ein ganz besonderes Hörerlebnis und erschuf so für den Kunden Hornbach einen Webshop zum Anfassen. Der Spot überzeugte mit voller Sinneskraft: Mittels akustischer Effekte gelang es der kooperierenden Produktionsfirma Partizan, über das Gehör den Berührungssinn ebenfalls zu erwecken. So soll künftig auf der Internetseite von Hornbach ein ganz neues dreidimensionales Einkaufsgefühl für den Kunden entstehen. Ein Konzept, das auch alle Nicht-Hobby-Handwerker begeistert Granitplatten anschauen lässt.

Kategorie Audience Award

Die Audience Award Trophäe und damit den begehrten Publikumspreis gewann in diesem Jahr die BBDO Group Germany mit dem Spot Mina. Produziert wurde der Beitrag von Studio Funk. Erfolgreichstes Tonstudio war wie im vergangenen Jahr auch Studio Funk mit insgesamt drei Gold-Trophäen.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werber Gerald Hensel: „Marken müssen ein politisches Selbstverständnis entwickeln“

Wie politisch müssen Marken sein? Mit #KeinGeldfürRechts führte der Werber und Politologe Gerald…

Recht auf Eigenreparatur: Technologieriesen wehren sich gegen Einführung des „Fair Repair Act“

Nutzer wollen selbst entscheiden bei wem sie ihre Smartphones reparieren lassen. Nicht nur…

Ford in der Krise: „Möbelexperte“ James Hackett wird neuer Chef?

Ford-Chef Mark Fields verlässt den zweitgrößten amerikanischen Autobauer. Nachfolger wird James Hackett, Leiter…

Werbeanzeige

Werbeanzeige