Suche

Werbeanzeige

QVC erzielt ein Umsatzplus von 30,6 Prozent

Der Teleshopping-Sender QVC blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Bei einem Nettoumsatz von 378 Millionen Euro erwirtschaftete das Düsseldorfer Medienhaus ein Plus von 30,6 Prozent zum Vorjahr.

Werbeanzeige

Zum Erfolg im vergangenen Geschäftsjahr hat nach Ansicht Dr. Flattens, Geschäftsführer Operations QVC, unter anderem die Erweiterung des Live-Programms beigetragen. Seit dem 1. Oktober sendet QVC täglich 24 Stunden live, vorher waren es 19 Stunden. Auch der Internet-Shop qvc.de, der im März 2002 startete, hat sich nach Aussagen der Unternehmensleitung hervorragend etabliert. Die ergänzende Serviceplattform erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Nettoumsatz von 23 Millionen Euro. Dies entspricht 6,1 Prozent vom Gesamtnettoumsatz im Jahr 2003.

Drei Millionen Kunden haben bisher beim Düsseldorfer Teleshopping Sender eingekauft. Der Sender erreicht mit seinem Programm via Kabel und Satellit über 34,5 Millionen Haushalte im deutschsprachigen Raum. Die Call Center registrierten insgesamt 14,9 Millionen Anrufe, das sind durchschnittlich rund 40.000 Anrufe pro Tag. Dabei gingen im Jahr 2003 sieben Millionen Bestellungen ein.

www.qvc.de

Digital

Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Der Kampf gegen Ad Fraud: Das Markenrisiko in Deutschland steigt

Die digitale Werbebranche kämpft weiterhin mit Ad Fraud und markenunsicheren Umfeldern. Das ergab…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige