Suche

Werbeanzeige

Quo vadis Social Media?

Teilnehmer für eine Online-Befragung suchen Prof. Dr. Christoph Lattemann und weitere Wissenschaftler der Jacobs University. In Kooperation mit der Unternehmensberatung PTS Group erheben sie Informationen zur Nutzung von sozialen Medien im betrieblichen Kontext von Unternehmen. Die Befragung ist anonymisiert; teilnehmende Unternehmen erhalten einen abschließenden Ergebnisbericht.

Werbeanzeige

Die Anzahl der Nutzer von sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Google+ wächst ebenso rasant wie die Nutzung sozialer Medien in betrieblichen Kontexten. Gemäß aktueller Studien machen heute bereits circa 50 Prozent der kleinen, mittelständischen sowie der großen Unternehmen Gebrauch von Blogs und Wikis. Mehr als 35 Prozent der Unternehmen setzen soziale Netzwerke zur internen Kommunikation, zur Kundenkommunikation und Kundenneugewinnung oder zur Koordination mit externen Netzwerkpartnern ein. Trotz der vielfältigen Möglichkeiten zur Kommunikation und Zusammenarbeit, die soziale Medien bieten, fehlt es jedoch meist an reflektierten Strategien und professionellen Geschäftsmodellen zur effizienten Integration dieser Medien in bestehende Unternehmensinfrastrukturen und -kulturen.

Studie erscheint im Herbst

Um die spezifischen Anforderungen der Unternehmen für einen zielgerichteten Umgang mit verschiedenen Social Media-Applikationen sowie die Nachhaltigkeit von Anwendungskonzepten zu identifizieren, führt die Jacobs University in Kooperation mit der Unternehmensberatung PTS Group im Juli und August 2012 eine vollständig anonymisierte Erhebung durch. Die wissenschaftliche Leitung hat Christoph Lattemann, Professor of Business Administration and Information Management. Die anschließend im Herbst erscheinende Studie beantwortet entsprechend interessierten Akteuren in Unternehmen die Frage, wie Social Media bisher in Unternehmen genutzt werden und welche neuen Nutzungsperspektiven sich anbieten.

Interessierte Unternehmen und Unternehmensvertreter können sich ab sofort an der Online-Erhebung beteiligen, sie dauert maximal 15 Minuten.

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Zwischen Ekel-Challenges und Kotzfrüchten: Diese Werbekunden präsentieren ihre Produkte beim RTL-Dschungelcamp

Wenn es eine Show im deutschen Fernsehen gibt, die durch Sonderwerbeformen glänzt, dann…

Roboter Somnox hilft beim schlafen… und er atmet

Der SPIEGEL titelte jüngst: „Dumm wie ein Sieb“ und tatsächlich sind Roboter heute…

Werbeanzeige

Werbeanzeige