Suche

Anzeige

Quick Response ist Standard bei Linkbefragungen

Das Unternehmen Netigate bietet die Möglichkeit der mobilen Befragung via QR-Code als Standard bei allen Linkbefragungen an. Firmen, Organisationen und Behörden können diese Art der „schnellen Antwort“ (Quick Response) wirksam platziert in der Markenkommunikation einsetzen. Die Zielgruppen werden über Printanzeigen, Werbeplakate, Verpackungen und Eintrittskarten erreicht und zum unmittelbaren Feedback aufgefordert.

Anzeige

Aufgrund ihrer flexiblen Darstellungsformen kommen QR-Codes in vielen Bereichen des täglichen Lebens zum Einsatz. Netigate-Anwender erzeugen durch sie eine Schnittstelle zwischen Online-Umfrage und Offline-Welt ihrer Zielgruppe und erhalten direktes Feedback. Netigate bietet seinen Anwendern unter dem Menüpunkt „Versandart“ zusätzlich zum Befragungslink einen entsprechenden QR-Code für ihre Umfragen an. Dieser kann kopiert und auf den unterschiedlichsten Werbeträgern positioniert werden: direkt am Point of Sale auf Monitoren, Plakaten, Verpackungen oder auf Printanzeigen in Wartezimmern, Bussen, Hotels und Restaurants. Zudem ist es möglich, QR-Codes auch am Point of Interest auf Eintrittskarten, T-Shirts sowie Speisekarten zu postieren. Die Teilnehmer der Umfrage benötigen keine spezielle App, um den Code einzulesen.

Pendler-Befragung in Stockholm

Auch die schwedische Hauptstadt Stockholm nutzt Netigate für ihre Umfragen. So führen die Verantwortlichen der skandinavischen Metropole eine große mobile Befragung unter den Pendlern durch, um herauszufinden, wie die Menschen die aktuelle Verkehrssituation in Stockholm bewerten und was sie sich für die Zukunft wünschen. Die Verantwortlichen entschieden sich für Netigates mobile Befragungsoption über QR-Codes. Diese platzieren sie im direkten Umfeld der Pendler, beispielsweise in der U-Bahn-Zeitung „Metro“ oder auf Parkuhren. Durch das Einscannen des QR-Codes mit ihrem Smartphone gelangen die Teilnehmer sofort zur Umfrage.

Kommunikation

Welt in Zahlen: „Blockchain“ als Möglichkeit, die digitale Welt zu revolutionieren

Die Blockchain könnte viele Ökosysteme revolutionieren – oder aber auch einfach nur eine Blase sein. Revolutioniert aber die Blockchain vielleicht auch das Marketing? In Zahlen geht absatzwirtschaft dem Phänomen auf die Spur. Klar ist: Die Technologie ist noch unreif. Aber die Perspektiven sind verheißungsvoll (Zahlen von September 2018). mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Welt in Zahlen: „Blockchain“ als Möglichkeit, die digitale Welt zu revolutionieren

Die Blockchain könnte viele Ökosysteme revolutionieren – oder aber auch einfach nur eine…

Die laute Kritik am Diesel-Fahrverbot: Autofahrer befürchten lange Staus, schwere Kontrollen und Chaos auf den Straßen

Die drohenden Diesel-Fahrverbote spalten Deutschland wie kein zweites Thema. Wie beurteilen die betroffenen…

Personalie offiziell bestätigt: Ex-Mercedes-Manager Jens Thiemer wird Marketing-Chef bei BMW

Jens Thiemer, ehemals Manager bei Mercedes, wird ab Januar für BMW arbeiten. Als…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige