Suche

Anzeige

Qualität von Kundendaten ist oft verbesserungswürdig

Genaue Kenntnisse über Interessen und Bedürfnisse von bestehenden und potenziellen Kunden stellen einen wesentlichen Erfolgsfaktor für das Customer Relation Management (CRM) dar. Für eine gezielte und individuelle Kundeninteraktion sind inhaltlich richtige, klar strukturierte und analysefähige Kundendaten entscheidend. In vielen Unternehmen liege jedoch eine fragmentarische Datenlandschaft vor, welche den qualitativen Ansprüchen nicht gerecht wird. Das belegen Ergebnisse einer empirischen Studie zum Thema „Qualitätsmanagement von Kundendatenbanken“ des Lehrstuhls für Marketing an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Anzeige

Danach konnte sowohl festgestellt werden, dass Kundendaten in den befragten Unternehmen ein sehr unterschiedliches Qualitätsniveau aufweisen, als auch, dass sich die Unternehmen über die weit reichenden Folgen von Qualitätsdefiziten durchaus bewusst sind. Da die Umsetzung von Datenqualitätsmaßnahmen ihnen erhebliche Probleme bereite, seien bei zahlreichen Unternehmen für die Zukunft Investitionen geplant.

Zudem würden viele Betriebe mittlerweile auf Angebote von Marketing Information Providern (MIPs) aus dem Markt für Adress- und Informationsdienstleistungen zurückgreifen. Für diese gelte einerseits, den Qualitätsmerkmalen Aktualität, Genauigkeit und Relevanz weiterhin besonders hohe Aufmerksamkeit zu schenken sowie die bisherigen Bemühungen fortzuführen und andererseits, zusätzliche Bemühungen im Hinblick auf die Richtigkeit und Vollständigkeit von Kundendaten anzustrengen.

www.marketing.wiso.uni-erlangen.de

Kommunikation

Einkaufspsychologie: Wie verlasse ich das Möbelhaus ohne Kerzen?

Man will das eine, kommt aber mit einigen Produkten zusätzlich aus dem Kaufhaus - wer kennt das nicht? Mit klarem Kopf durch die Wohlfühlwelt mancher Möbelhäuser zu kommen, ist gar nicht so einfach. Denn diese arbeiten mit Verführungstricks. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Start-up-Landkarte: Berlin bleibt die Hauptstadt der künstlichen Intelligenz

1,2 Milliarden Euro wurden in Deutschland seit 2009 in deutsche Start-ups investiert, die…

Outdoormarke vs. Wall Street: Patagonia lehnt Kunden der Finanzwelt ab

Die sogenannte „Power Vest” ist zur Uniform der Finanzbranche geworden. Doch einer der…

Einkaufspsychologie: Wie verlasse ich das Möbelhaus ohne Kerzen?

Man will das eine, kommt aber mit einigen Produkten zusätzlich aus dem Kaufhaus -…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige