Suche

Anzeige

Puma zieht Schimpansen-Werbung zurück

Puma wird seinen Werbespot mit einem Schimpansen in einer Windel nicht mehr zeigen. Die renommierte Wissenschaftlerin Jane Goodall verurteilte den Spot, unterstützt von 30 Tierschutzorganisationen.

Anzeige

Wie der Guardian berichtet, verteidigte der Sportriese energisch den fraglichen Spot, den die Amerikanische Menschenfreundliche Gesellschaft (American Humane Society) und das New Yorker Büro der PETA freigab. Während Goodall mahnte, dass Schimpansen und andere Affen furchtbar für die Unterhaltung der Gesellschaft litten, betonte Pumas Corporate Communications Chef, Ulf Santjer, alle Beteiligten hätten den dreijährigen Affen äußerst sorgsam behandelt. Sowohl während seiner Karriere in der Werbung als in der Pflege bei seinen menschlichen Eltern. Die Pflegeeltern adoptierten den Schimpansen, nachdem seine leibliche Mutter gestorben war. pte

www.puma.com

www.guardian.co.uk

www.americanhumane.org

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige