Suche

Werbeanzeige

Publishing-Plattform publiXone in neuer Version besser skalierbar

Zur Drupa 2012, der weltweit größten Druck- und Papiermesse, die vom 3. bis 16. Mai in Düsseldorf stattfindet, wird der Softwareanbieter Konzept-iX eine neue Version seiner Publishing-Plattform publiXone vorstellen. Das universell einsetzbare System erfüllt eine Vielzahl von Aufgaben rund um Dokumenterstellung- und -modifikation, Abstimmung und Korrektur sowie Datenmanagement für Assets und Artikel. Bereits die im Februar veröffentliche Version 7.1 schloss die Lücke zwischen webgestützten Anwendungen und der klassischen Vorstufe-Produktion. Eine neue Client-Generation ermöglicht effizientes Arbeiten für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwender.

Werbeanzeige

Die neue Version bietet auf Basis des Adobe InDesign Servers ein erweitertes Preflight für Adobe InDesign-Dateien. Dies erhöht die Produktionssicherheit und deckt Fehlzustände unmittelbar auf. Eine zusätzliche Protokollierung und Bemerkungsfunktion erhöht die Projekttransparenz und dient als zentraler Pool von projektrelevanten Informationen. Neben diversen Detailverbesserungen wurde das Reaktivieren von Ständen der Versionierung und Änderungsnachverfolgung optimiert. Aufgrund der innovativen Offline-Editiertechnologie iXcopy kann die Voransicht bei bestehender Serververbindung aktualisiert werden. Texter, Korrektoren oder Übersetzer können so einfach und effektiv ihre Dokumente lokal bearbeiten und bei Bedarf eine standverbindliche Ansicht erzeugen, um Textlauf und Geometrie des Dokuments zu überprüfen.

Auch die Microsoft Office-Integration wurde von Konzept-iX weiterentwickelt und erlaubt nun die Erzeugung mehrseitiger Voransichten sowie die automatische Ausgabe von Office-Dokumenten als PDF oder Flash-Film. Über ausgefeilte Check-In/-Out-Mechanismen lassen sich Microsoft Office-Anwendungen direkt in publiXone einbinden. Das neue Modul „Collection“ erlaubt den direkten Zugriff auf vordefinierte Assets. Tablet- oder Smartphone-Anwender können so mit touch-optimierter Oberfläche auf unterschiedliche Daten zugreifen, diese visualisieren und direkt weiterverarbeiten.

www.konzept-ix.com

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Zwischen Ekel-Challenges und Kotzfrüchten: Diese Werbekunden präsentieren ihre Produkte beim RTL-Dschungelcamp

Wenn es eine Show im deutschen Fernsehen gibt, die durch Sonderwerbeformen glänzt, dann…

Roboter Somnox hilft beim schlafen… und er atmet

Der SPIEGEL titelte jüngst: „Dumm wie ein Sieb“ und tatsächlich sind Roboter heute…

Werbeanzeige

Werbeanzeige