Suche

Werbeanzeige

ProSieben Allzweckwaffe Joko und Klaas

Das Moderatorenduo Joko und Klaas bringt ProSieben und ZDF ordentlich Quote. Ihr Geheimnis: Ernste Themen spaßig verpacken und vor allem Inhalte und nicht sich selbst ernst zu nehmen. Wie die beiden den Spagat zwischen Spaßfernsehen und gebührenfinanzierten Programmen schaffen.

Werbeanzeige

Von Anne Kathrin Keller

Auf den ersten Blick ist es eine Mischung aus Dschungelcamp und TV Total. Um einen Wettkampf zu gewinnen, lässt sich ein Moderator Kochsalz in die Stirn spritzen, um sich eine Schwellung in Donutform in den Kopf drücken zu lassen. Wenig später schießt er mit Silvesterraketen auf seinen Co-Moderator – der soll möglichst viele davon fangen. Das Format ist verrückt, die Moderatoren scheinbar ohne Schamgefühl und die Zuschauer schlichtweg begeistert.

Die neuen Zugpferde von ProSieben: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Sie werden nicht nur von den Kritikern gefeiert, auch die Quoten stimmen. Mit ihrer Show „Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt“ holten die beiden zuletzt einen Marktanteil von 15,5 Prozent bei der anvisierten Zielgruppe zwischen 14 und 49 Jahren. Am vergangenen Wochenende brachten sie es mit ihrer Show „17 Meter – Wie weit kannst du gehen“ auf 11,8 Prozent.

Nun will ProSieben das Moderatoren-Duo enger an sich binden. Wie Spiegel Online berichtete, sollen die beiden im kommenden Jahr eine wöchentliche Show erhalten. ProSieben bestätigte diese Pläne bisher nicht, sagt aber, dass der Sender mit Joko und Klaas intensiv das kommende Fernsehjahr plane.

Von MTV übers ZDF zu ProSieben

Klaas Heufer-Umlauf (28) machte nach der Schule eine Friseur-Ausbildung, arbeitete als Maskenbildner und begann 2004 seine Fernsehkarriere beim Musiksender VIVA. Joachim „Joko“ Winterscheidt (33) machte ein Volontariat bei einer TV-Produktionsfirma, arbeitete unter anderem für RTL und Vox und kam 2005 zum Musiksender MTV. Seit 2009 moderieren Joko und Klaas zusammen MTV Home und hatten damit ihren gemeinsamen Durchbruch. Seitdem werden die beiden von den unterschiedlichsten Sendern umworben.

Das ZDF führte unter dem Namen „neoParadise“ auf ZDFneo nach dem Ende von MTV das Format MTV Home weiter. Auch mit dem Wechsel von MTV zum seriöseren Gebührenfernsehen wurde am Konzept der Sendung kaum etwas geändert. Die Sendung blieb eine Kombination aus Gesprächen mit Gästen, Musik-Acts und einem ständigen verbalen Krieg zwischen den Moderatoren.

Die Show bekam allerdings erstmals echtes Studiopublikum, in einem Eckschrank werden Gäste versteckt, die nach Ansicht der Moderatoren noch nicht die ganz große Bühne verdient haben, und aus MTV Home bekannte Wettkämpfe wie „Bis einer heult“ wurden einfach übernommen. In dem Spiel geben sich die Moderatoren – ähnlich wie bei der Sendung „Duell um die Welt“ – gegenseitig unangenehme Aufgaben. Bei ZDFneo heißt das Programm allerdings „Wenn ich Sie wäre“. Das ZDF will eben doch trotz aller Konzeptparallelen erwachsener wirken als MTV. Seit Oktober 2010 stehen Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf bei dem Fernsehproduktionsunternehmen Endemol unter Vertrag. Jung von Matt entwickelte für Sparkasse die erfolgreiche Kampagne „Giro sucht Hero-Kampagne“ und setzte die beiden Moderatoren als Testimonials ein.

Erfolgreich durch Authentizität

Doch warum sind die beiden so erfolgreich? Authentizität – so argumentieren die Programmdirektoren, wenn sie verkünden dürfen, dass sie Joko und Klaas verpflichten konnten. Und in der Tat: Die beiden Um-die-Dreißiger lachen in erster Linie über sich selbst, statt über andere. Ganz im Gegensatz zu ProSieben-Kollege Stefan Raab oder RTL-Konkurrent Dieter Bohlen. Den beiden ist nichts peinlich, weder vor anderen, noch vor sich selbst – so scheint es jedenfalls. Das macht sie sympathisch. Sich selbst nicht ernst nehmen, sehr wohl aber das, was sie tun. So lautet ihre Arbeitsauffassung.

Aber: Die beiden können auch ernst. Klaas Heufer-Umlauf moderierte 2009 an der Seite von Thomas Gottschalk und Guido Knopp die ZDF-Übertragung der Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag des Mauerfalls. Joko Winterscheidt moderierte neben Ina Müller die Echoverleihung 2011 in Berlin. Gerüchtehalber waren die beiden auch als Gottschalk-Nachfolge für „Wetten, dass..?“ im Gespräch.

Postpubertät und Bildungsauftrag

Joko und Klaas verändern die Fernsehunterhaltung. Sie schaffen es die Spaßgesellschaft zu bedienen, an ein gewisses Niveaulimit zu gehen und dennoch nicht unseriös zu wirken. Ihr Clip „Porno-Ping-Pong“ bei YouTube gehört zu den erfolgreichsten Überbleibseln aus ihrer MTV-Zeit, gleichzeitig werben sie bei der Sparkasse für Finanzprodukte. Ein Spagat, der bei Joko und Klaas funktioniert. Das Bemerkenswerte an den beiden ist, dass sie selbst wenig dafür tun, ernsthaft betrachtet zu werden. „Authentisch ist man nur, wenn man im Schlaf furzt“, wird Klaas nach dem ZDF-Lob zitiert.

In ihren Shows lassen sie sehr wohl auch ernste Themen anklingen – allerdings neu verpackt. In ihrer ZDF-Show setzt sich Joko in der Rubrik „Winterscheidt schaut Haneke“ mit den Filmen des Regisseurs von „Das weiße Band“ auseinander. Klaas bringt mit „Kunst in der Kleinstadt“ irre Aktionen von Jonathan Meese in Großraumdiscos. Im Format „Was von der Nacht übrig blieb“ fragen die Moderatoren nach der Meinung der Gesellschaft zur Tagespolitik – allerdings morgens um acht vor Berliner Clubs. Joko und Klaas auf Weltreise bei ProSieben ist zwar durchweg spaßig und die Aufgaben grenzwertig, dennoch stellen sie die Länder der Welt mit ihrer Kultur vor. Keine Aufgabe ist an den Haaren herbeigezogen, sondern entstammt der Kultur des jeweiligen Landes.

Das gefällt den Jugendlichen. Statt Politik und Kultur auszuklammern, bereiten sie die Themen neu auf. Statt andere vorzuführen, führen Joko und Klaas sich gegenseitig vor. Statt einen hohen Anspruch vor sich her zu tragen, wollen Joko und Klaas zunächst Spaß verbreiten – um sich selbst und andere zu unterhalten. So verbinden sie authentisch Porno, Politik und Sparkasse.

Auch wenn ihre Shows scheinbar keine Grenzen haben, haben Joko und Klaas in all ihren Formaten klare Tabus. Diese bestehen darin, sich selbst, nicht aber anderen viel zuzumuten. Ein klarer Unterschied zu Formaten wie DSDS oder Supertalent. Das funktioniert bei den Zuschauern und gleichzeitig macht diese Kombination aus Post-Pubertät und Bildungsauftrag Joko und Klaas zu idealen Werbegesichtern für die Generation zwischen 25 und 40 Jahren. Kein Wunder also, dass es bereits Gerüchte gibt, dass ProSieben das Moderatoren-Duo demnächst exklusiv verpflichten will. Am 13. September kehren die beiden aber erst einmal mit neoParadise ins ZDF zurück. Neue Werbeverträge sind noch nicht bekannt – wohl aber im Gespräch. Jung von Matt startete mit den beiden erst kürzlich mit einer neuen Giro-sucht-Hero-Kampagne für die Sparkasse.

Lesen Sie auch unseren Artikel „Joko und Klaas quälen sich an die Spitze“.

Kommunikation

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig ist der Traffic von Facebook & Co. längst geworden. Zudem finden sie viele virale Rohdiamanten, die nur noch etwas geschliffen und in Form gebracht werden müssen, um dann für Extra-Klicks zu sorgen. Andreas Rickmann, Social-Media-Chef der Bild, hat in seinem Blog die wichtigen Fähigkeiten aufgeschrieben, die einen erfolgreichen Social-Media-Redakteur 2017 auszeichnen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige