Suche

Werbeanzeige

Prognosegestützte Absatzplanung verschafft Sicherheit

Als Unternehmen, das Teddybären und Stofftiere mit dem Markenzeichen „Knopf im Ohr” fertigt, verwendet die Margarete Steiff GmbH zur prognosegestützten Absatzplanung seit Beginn des Jahres 2009 die Branchenlösung „Tia A3 Consumer”. Mit der Planungssoftware der Tia A3 Forecast GmbH erzielte das Unternehmen bereits Erfolge, wie ein erstes Fazit zum Echteinsatz zeigt.

Werbeanzeige

Mit den Modulen rollierende Monatsplanung und Prognoseverfahren Trendrechnung sei die Branchensoftware Tia A3 Consumer als Add-On zur Optimierung des Absatzplanungsprozesses an SAP R3 angebunden. Die Bruttobedarfszahlen aus Tia A3 würden über Schnittstellen an SAP übertragen, dort bewertet und für die Nettobedarfsermittlung weiter verarbeitet. Alle planungsrelevanten Informationen liefen daher zentral bei Steiff im baden-württembergischen Giengen zusammen und würden von der Absatzplanung mit Unterstützung von Tia A3 beurteilt.

Im Echteinsatz hätten sich schnell die erwarteten Vorteile gezeigt, wie zum Beispiel eine hohe Planungssicherheit, ein hoher Informationsgehalt auf unterschiedlichen Ebenen, zuverlässige Prognosen und eine gute Unterstützung für die Einplanung neuer Kollektionsartikel. Geschäftsführer Wilfried Blömeke-Trox sehe vor allem bei den A-Artikeln eine Stabilisierung.

„Die Entscheidung für Tia A3 Consumer wurde durch einen sehr positiven Referenzbesuch bei Ravensburger Spiele beeinflusst. Das System hat sich dort seit über 15 Jahren bewährt und ist ebenfalls an SAP R3 angebunden“, schildert Wolfgang Schmid, Leiter der Absatzplanung. Lobend zu erwähnen sei zudem die kurze Reaktionszeit auf Probleme und Fragen, denn auch die Standortnähe zum Partner in Böbingen werde von Mitarbeitern bei Steiff als Vorteil bewertet. Zur weiteren Optimierung bei der Neuheitenplanung beabsichtige das Unternehmen, noch im laufenden Geschäftsjahr ergänzend Tia A3 Avacos einzuführen. Dieses Modul soll im Rahmen der Neuheitenplanung eine Bewertung des Verkaufserfolgs und eine Mengenplanung für die erste Risikobeschaffung ermöglichen.

www.steiff.de,
www.Tia-A3.com

Kommunikation

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig ist der Traffic von Facebook & Co. längst geworden. Zudem finden sie viele virale Rohdiamanten, die nur noch etwas geschliffen und in Form gebracht werden müssen, um dann für Extra-Klicks zu sorgen. Andreas Rickmann, Social-Media-Chef der Bild, hat in seinem Blog die wichtigen Fähigkeiten aufgeschrieben, die einen erfolgreichen Social-Media-Redakteur 2017 auszeichnen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige