Suche

Anzeige

Produktion von Leads hat im Marketing von SAP-Partnern sehr hohen Stellenwert

Mehr als zwei Drittel von rund 70 befragten budgetverantwortlichen Marketingleitern bei Informationstechnologie (IT)-Dienstleistungsunternehmen, die SAP-Partner sind, erachten die Produktion von Leads als wichtigste Marketingaufgabe in 2009. Das belegt die Studie „Marketing Spending 2009" des Marktanalyseunternehmens RAAD Research GmbH. Danach sind die Partner des Softwarelieferanten hinsichtlich ihrer Umsatzentwicklung auch 2009 optimistisch.

Anzeige

In einem schwierigen Marktumfeld mit sinkenden IT-Budgets würden sie steigende Umsätze erwarten. Diesem Optimismus stünden allerdings fallende Marketing- und Vertriebsausgaben gegenüber. Somit befänden sich die Verantwortlichen in Marketing und Vertrieb in einem klassischen Zielkonflikt, denn unter den gegebenen Voraussetzungen sei für die Unternehmen unabdingbar, beide Bereiche effektiver und effizienter zu gestalten. Notwendig sei beispielsweise, über ein geeignetes Marketing- und Vertriebscontrolling den Wertbeitrag von Maßnahmen zu messen. Dies sei in vielen Unternehmen aber noch nicht der Fall. Auffallend sei, dass Effizienzsteigerungen durch die Optimierung von Marketingprozessen trotz schwieriger Markt- und Budgetlage weitaus weniger wichtig genommen werden. So legten nur 17 Prozent der Unternehmen Wert darauf. Noch unwichtiger sei den Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr lediglich das Thema Marktforschung.

Diese Ergebnisse hätten mehrere Gründe. Beispielsweise hätten einige SAP-Partner in den vergangenen Jahren ihre Hausaufgaben gemacht und wüssten, was in der Krise zu tun ist. Dadurch könnten sie mit den vorhandenen Marketingprozessen bei geringerer Nachfrage mehr Leads produzieren und genau wissen, wo sie diese Leads zu suchen haben. Es könnte aber auch sein, dass Unternehmen unter dem Druck, Umsatzziele erreichen zu müssen, so fokussiert darauf sind, Leads zu generieren, dass der Blick für mögliche Hebel an anderen Stellen versperrt ist. Die meisten Unternehmen in der IT-Branche seien von der Neukundenakquise getrieben. Bei mehr als 80 Prozent der Befragten liege der Neukundenanteil an den Umsatzerwartungen etwa bei 50 Prozent und höher. Da die Masse der SAP-Partner in Deutschland ausschließlich im Markt ab 100 Mitarbeitern tätig ist, also bei den 30000 größten Unternehmen, sei dies ein Wettbewerb um endliche Ressourcen. Die Produktion von Leads hätte daher im Marketing von SAP-Partnern traditionell einen sehr hohen Stellenwert. Kontakte zu Menschen herzustellen, die wahrscheinlich Interesse am Kauf eines Produktes beziehungsweise einer Dienstleistung haben, sei für 71 Prozent der Unternehmen die wichtigste Marketingaufgabe.

www.raad-research.de

Kommunikation

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben sich längst als Platzhirsche etabliert. Ist der Markt in Deutschland schon gesättigt? Dies legt die Studie eines britischen Marktforschungsunternehmens nahe. Wachstum sei aktuell nur noch über die parallele Mehrfachnutzung der Dienste möglich. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben…

Angst vor Markteinstieg: What would Google DOOH?

Google will in den deutschen Digital Out-of-Home-Markt eingreifen. Während die Branche schon zittert,…

Über 220 Millionen Inder haben diesen Clip gesehen: Hyundai bricht mit Automobilkampagne Rekorde

Ein besonderer Kampagnenfilm berührt die Herzen von Millionen Indern. Seit seiner Veröffentlichung auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige