Suche

Anzeige

Pro-Sieben-Sat.1-Chef Rohner geht

Der Vorstandsvorsitzende der Pro-Sieben-Sat.1 Media AG, Urs Rohner, wird das Unternehmen zum 30. April 2004 verlassen. Das teilte der Konzern gestern mit.

Anzeige

Rohner wechselt demnach in ein nicht näher benanntes Schweizer Großunternehmen. Zum Nachfolger wurde der bisherige COO Guillaume de Posch ernannt. „Guillaume de Posch wird den eingeschlagenen Kurs fortsetzen und die Wettbewerbsposition der ProSiebenSat.1-Gruppe weiter ausbauen“, kommentierte der extra angereiste Aufsichtsratsvorsitzende Haim Saban.

Der Belgier Posch ist seit September 2003 COO des Unternehmens. Zuvor war er unter anderem als Programmdirektor des französischen Pay-TV-Senders TPS tätig. Rohner war seit dem Jahr 2000 Vorstandsvorsitzender der Pro-Sieben-Sat.1 Media AG. (pte.at)

www.prosiebensat1.de

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige