Suche

Anzeige

Pressestellen und PR-Agenturen sollen den Vertrieb unterstützen

Pressestellen und PR-Agenturen sehen sich heute massivem Erfolgsdruck ausgesetzt. Unternehmensleitung und Kunden fragen verstärkt nach konkreten Zahlen. Dazu wird die Pressearbeit zunehmend für Vertriebszwecke eingesetzt.

Anzeige

Zu diesem Ergebnis kommt eine gemeinsame Befragung von dpa-Tochter „news aktuell“ und Mummert Communications. Auf einer Skala von eins (niedrige Zustimmung) bis sechs (hohe Zustimmung) erfuhr die Aussage „Unternehmensleitung und Kunden fragen zunehmend nach konkreten Zahlen, wie erfolgreich die Pressearbeit ist“ mit 3,7 eine deutliche Bestätigung. Der Aussage „Pressearbeit wird immer stärker dazu eingesetzt, den Vertrieb zu unterstützen“ stimmten die befragten Pressesprecher und PR-Fachleute mit einem Wert von 4,2 zu.

Insgesamt nahmen im September 2 022 Fach- und Führungskräfte aus Pressestellen und PR-Agenturen an der Befragung teil. Zukünftig werden news aktuell und Mummert Communications die PR-Branche vier Mal pro Jahr zu verschiedenen Themen befragen.

www.newsaktuell.de

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige