Suche

Anzeige

Preorderphase für das billige Tesla-Model 3 soll nächsten März starten

Das Model S wird von Tilburg/Niederlande aus geliefert

Nun geht es an die Masse: Tesla will mit dem dritten Auto, Model 3, den Durchbruch im Massenmarkt schaffen. Im März 2016 soll die Limousine vorgestellt werden

Anzeige

Anders als bisherige Modelle der Firma soll der Preis mit 35.000 Dollar in der Mittelklasse liegen. Tesla-CEO Elon Musk kündigte auf Twitter an, dass das günstige Model 3 im März 2016 präsentiert werde und dann auch vorbestellt werden kann. Der Preis wird bei 35.000 Dollar liegen und somit also nur die Hälfte des populären Model S kosten. Tesla kann über mangelnde Nachfrage nicht klagen, tut sich  aber schwer, mit der Produktion nachzukommen.

In zwei Jahren lieferbar

Doch so schnell geht es mit der Auslieferung der billigeren Modelle dann doch nicht. Laut Musk muss zunächst die Akku-Fabrik Gigafactory in Nevada fertig gebaut. Denn nur dann kann die Nachfrage für das günstigere Elektroauto überhaupt erfüllt werden. Da es sich dabei um ein kleineres Modell handelt, wird auch die Akku-Reichweite geringer als bei den derzeitigen Modellen sein. Branchenkenner glauben, dass das Auto aber dennoch mit einer Ladung über 300 Kilometer weit fahren kann.

Kommunikation

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im Kölner Bootshaus mit Künstlern wie Samy Deluxe oder Oli P. den Abschluss der Dmexco. Und wurden – teils ohne es zu merken –Zeuge des "miesesten Partybetrugs des Jahres", wie die Bild titelt. Denn statt einem Auftritt von DJ Gigi D'Agostino präsentierten die Veranstalter ein Double – ein PR-Eigentor, das OMR-Chef Philipp Westermeyer in einer Kommunikationsoffensive zu erklären versucht. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Von Käsefondue bis Riesenrad: Wie Messen zur riesigen Erlebniswelt werden

Die Cebit hat jetzt ein Riesenrad, auf der Photokina treten Instagram-Stars auf, die…

Frust wegen Einmischung von Mark Zuckerberg: Instagram-Gründer verlassen Facebook und wollen neue Projekte starten

Die beiden Gründer der Plattform Instagram verlassen die Konzernmutter Facebook. Sie wollten nun…

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige