Suche

Anzeige

Praxistipps für Datenschutz im E-Commerce

Die Erhebung und Verarbeitung unterschiedlichster Informationen und Daten zählt heute zum Geschäftsalltag in deutschen Unternehmen. Die Fachgruppe E-Commerce im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) informiert in einem kostenfreien Whitepaper über modernes Datenschutz-Management im E-Commerce.

Anzeige

Die Experten der Fachgruppe zeigen anhand 25 aktueller Praxistipps, welche rechtlichen Anforderungen von deutschen Unternehmen insbesondere bei personenbezogenen Daten beachtet werden müssen.

Restriktionen und Sanktionen vermeiden

„Insbesondere im E-Commerce ist Datenschutz-Management das richtige Instrument, um den gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden“, sagt sagt Siebo Woydt (Creditreform Boniversum), stellvertretender Leiter der Unit Payment & Risikomanagement in der BVDW-Fachgruppe E-Commerce. Ein gut geführtes Datenschutz-Management könne das Unternehmen, insbesondere E-Commerce-Dienstleister und Onlinehändler, vor Restriktionen und Sanktionen bewahren.

Trotz zahlreicher Informations- und Aufklärungsmaßnahmen herrscht in manchen Unternehmen noch die gelebte Praxis, kein aktives Datenschutz-Management zu betreiben. Dennoch müssen die rechtlichen Vorgaben zum Datenschutz in deutschen Unternehmen überall dort beachtet werden, wo personenbezogene Daten digital verarbeitet werden. Der BVDW informiert in seinen 25 Praxistipps über die Vielzahl der zu beachtenden Regelungen und empfiehlt die grundsätzliche Einrichtung von geeigneten Prozessen und Vorkehrungen im Rahmen von Datenschutz-Management.

Verwendung personenbezogener Daten

Der BVDW liefert mit dem kostenfreien Whitepaper „Datenschutz-Management im E-Commerce“ die notwendigen Grundlagen für die gesetzeskonforme Verwendung von personenbezogenen Daten. Unter diesem Begriff fallen laut Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) alle Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse wie Name, Adresse, Mail-Adresse oder Telefonnummer von einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Dies bedeutet für deutsche Unternehmen, dass darunter sowohl die Daten ihrer eigenen Beschäftigten als auch die Daten von Kunden sowie Nutzern ihrer angebotenen Dienstleistungen fallen. Das BVDW-Whitepaper liefert anhand einer Checkliste insgesamt 25 Praxistipps für den Geschäftsalltag, um effektives Datenschutz-Management im Unternehmen einzuführen und drohende Risiken im Umgang mit personenbezogenen Daten abzuwehren.

Laden Sie das Whitepaper des BVDW direkt hier als PDF-Dokument herunter: Datenschutz-Management im E-Commerce

Kommunikation

Die Beliebtheit von Youtube und ihre Bestverdiener: 22 Millionen US-Dollar nimmt dieser Siebenjährige ein

Jugendliche können nicht ohne WhatsApp, Snapchat und Instagram? Vielleicht. Am allerwenigsten können die 12- bis 19-Jährigen aber ohne ein anderes Onlineangebot: Youtube. Dazu kommt, dass sie auch nicht ohne ihre Lieblings-Accounts können. Spielzeugtester Ryan ToysReview, oder Rapper Jake Paul sind die Stars bei Youtube und verdienen sich eine goldene Nase. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die laute Kritik am Diesel-Fahrverbot: Autofahrer befürchten lange Staus, schwere Kontrollen und Chaos auf den Straßen

Die drohenden Diesel-Fahrverbote spalten Deutschland wie kein zweites Thema. Wie beurteilen die betroffenen…

Personalie offiziell bestätigt: Ex-Mercedes-Manager Jens Thiemer wird Marketing-Chef bei BMW

Jens Thiemer, ehemals Manager bei Mercedes, wird ab Januar für BMW arbeiten. Als…

Die Beliebtheit von Youtube und ihre Bestverdiener: 22 Millionen US-Dollar nimmt dieser Siebenjährige ein

Jugendliche können nicht ohne WhatsApp, Snapchat und Instagram? Vielleicht. Am allerwenigsten können die 12-…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige