Suche

Werbeanzeige

Praxis-Know-how über mobiles CRM lässt sich noch steigern

Neben dem klassischen Einsatz von Customer-Relationship-Management (CRM)-Systemen im Büro spielt die mobile Nutzung von Kundendaten für immer mehr Unternehmen eine wichtige Rolle. Wie Unternehmen vor allem die mobilen, aber auch die klassischen Möglichkeiten von CRM in der Praxis besser nutzen können, will der CRM-Anbieter CAS Software AG gemeinsam mit dem Blackberry- Hersteller Research in Motion (RIM), der auf Unternehmenskommunikation spezialisierten BFI Gruppe und weiteren Partnern innerhalb von 19 Fachveranstaltungen zeigen.

Werbeanzeige

Um verborgene Vertriebspotenziale zu entdecken, sollen CRM-Profis bei den Veranstaltungen jeweils kompakt erklären, wie Kundenbedürfnisse auf Knopfdruck sichtbar gemacht werden können. Geplant sei, neben dem Mobilitäts-Aspekt auch darauf einzugehen, auf welche Weise mittelständische Unternehmen die für sie richtigen Kunden finden, binden und langfristig begeistern können.

Der Studie „Empowering The Workforce: Mobile CRM In Europe“ des Marktforschungsunternehmens Forrester Research zufolge denken nämlich 63 Prozent der kleineren Firmen darüber nach, eine entsprechende mobile Lösung einzuführen. Demgegenüber würden derzeit ein Drittel der Mittelstandsunternehmen und mehr als 50 Prozent der Unternehmen mit 500 Mitarbeitern mobiles CRM einsetzen. Befragt wurden für die im ersten Quartal 2009 im Auftrag der RIM durchgeführte Studie rund 1000 mittelständische und Großunternehmen aus Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien und Deutschland.

Von den Befragten, die bereits ein CRM-System mobil einsetzen, hätten außerdem nahezu drei Viertel erklärt, dass ihre Außendienstmitarbeiter im direkten Kundenkontakt effektiver arbeiten. Laut den Analysten erfahren Unternehmen, die ihren Mitarbeitern unterwegs Zugang zu relevanten Kundeninformationen ermöglichen, somit einen echten Wettbewerbsvorteil.

www.blackberry.com

Die Termine zu den Fachveranstaltungen sind unter nachfolgend genanntem Link einsehbar.
www.cas.de/Fachveranstaltungen

Kommunikation

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley, die ihre Abneigung weniger unverhüllt zum Ausdruck bringen als Snap-Chef Evan Spiegel und Facebook-CEO Mark Zuckerberg. Ursprung der ziemlich besten Feindschaft war Zuckerbergs Versuch, den aufstrebenden Rivalen zu übernehmen. Das Vorhaben scheiterte tatsächlich doppelt, wie ein neues Buch von TechCrunch-Autor Billy Gallagher nun enthüllt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Schwedens flinker Sprung zum bargeldlosen Land: Die Kronen verschwinden zu schnell

Es scheint so als wäre es das fortschrittlichste Land der Welt: Schweden besitzt…

Jameda muss umrüsten, um keine weiteren Klagen zu erhalten: „Das Geschäftsmodell ist vom Gericht nicht verworfen worden”

Viele Ärzte sehen die Seite Jameda kritisch, selbst wenn sie dort gute Noten…

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley,…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

  1. Unter folgenden link http://www.absatzwirtschaft.de/praxis-know-how-ueber-mobiles-crm-laesst-sich-noch-steigern-7839/#comments bin ich auf ihre Studie Empowering The Workforce: Mobile CRM In Europe gestoßen welchen ich unter dem nächsten Link downloaden wollte.

    https://www.blackberry.com/profile/?eventId=7342&request_locale=de

    Nachdem ich alle Daten eingegeben hatte war der download der Studie leider nicht möglich. Ich bin gerade an meiner Masterstudie zu den Thema MoBile CRM für Foodindustrie dran. Ist es ihnen möglich mir ihre Mafo zu den Thema Empowering The Workforce: Mobile CRM In Europe zukommen zu lassen?

    Freundliche grüsse Erich Kampenhuber

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige