Suche

Werbeanzeige

Poldi, Messi und Calvin Harris kicken im aktuellen Pepsi-TV-Spot

Pepsi präsentiert heute den neuen Fußball-Spot 2012 als Teil der „Kick in the Miix“-Kampagne, bei dem Weltklasse-Fußballer ihre Künste inmitten der Zuschauer eines Outdoor-Festivals zum Besten geben. Der „Up-Tempo“-Spot mit dem Titel „Crowd Surfing“, der die Welt des Fußballs mit der der Musik zusammenbringt, präsentiert die Star-Spieler Lionel Messi, Lukas Podolski, Didier Drogba, Fernando Torres, Frank Lampard sowie Sergio Agüero und Jack Wilshere. Calvin Harris, DJ und Hit-Garant, spielt im TV-Spot die Hauptrolle an den Decks, indem er die Menge mit seiner brandneuen Single „Let’s Go“ feat. Ne-Yo, dem offiziellen Soundtrack der Pepsi Kampagne 2012, begeistert.

Werbeanzeige

Didier Drogba sagt zum neuen TV-Spot: „Die Storyline des Spots ist so aufregend und völlig anders, im Vergleich zu allem anderen, was ich bisher gesehen habe. Der von Calvin Harris komponierte Track ist auch fantastisch; das Lied hätte das Potenzial, ein ganzes Fußballstadion zum Tanzen zu bringen!“

Bei “Crowd Surfing” sind die Pepsi-Fußballer bei einem Outdoor-Strand-Festival zu sehen, wo Tausende von Fans vor Calvin Harris‘ riesiger Bühne tanzen und feiern. Die Musik ist elektronisch, die Neons leuchten und die Menge tobt. Auf der Suche nach einem Durstlöscher, entscheiden die Pepsi-Athleten, ihre Skills beim „Crowd Surfing“ zu testen und dabei quer über die pulsierende Menschenmenge zu einem Pepsi-Automaten zu gelangen.

Bevor die Spieler es mitbekommen, schießt Calvin einen Fußball in ihre Richtung und ein eindrucksvolles Spiel mit akrobatischen und agilen Bewegungen beginnt. Ob Drogba, der die Menge nutzt, um in die Luft katapultiert zu werden und einen beeindruckenden Kopfball zu machen oder Wilshere, der über die Hände der Menge gleitet, um den Zweikampf zu suchen, alle Spieler sind beteiligt.

Pepsi will Grenzen überschreiten

Lionel Messi erklärt zu dem neuen Spot: „Ich hatte sehr viel Spaß bei dem Dreh des neuen Pepsi-Spots – wie immer. Ich muss sagen, dass ich nie daran gedacht hätte, Fußball zu spielen, während ich beim ‚Crowd Surfing‘ über die Menge gleite. Aber das ist das Tolle an Pepsi, sie haben immer diesen gewissen Spaß-Faktor in ihren Spots. Ich denke, dass die Leute sich fragen werden: ‚Wie haben sie das bloß gemacht?`“. Lukas Podolski sagt: „Der Dreh für den neuen Pepsi-Spot zusammen mit den anderen Spielern und einem der angesagtesten DJ´s war für mich ein absolutes Highlight. Ich denke, dass unsere Fans begeistert sein werden, da der Spot einfach einmalig ist!“

Werden die Spieler mit ihren neu entdeckten „Crowd Surfing“-Fähigkeiten es über die Menge schaffen, um ihren Durst zu stillen? Schalten Sie ein und finden Sie es heraus … Robert Sadjak, Marketing-Leiter von PepsiCo Deutschland, betont: „Wir versuchen immer, Grenzen zu überschreiten und etwas visuell Herausragendes zu kreieren, dies ist uns bei diesem Spot wieder gelungen. Der Werbespot erfasst die Musik- und Fußballelemente auf eine neuartige und unterhaltsame Art und Weise. Wir hoffen, dass unsere Fans auf der ganzen Welt Spaß an dem Spot haben werden.“

Mehr über Lukas Podolski erfahren Sie hier.

Kommunikation

Kundendatenmanagement: Je verwöhnter Ihre Kunden, desto besser muss Ihre IT sein

Chatbots, personalisierte Ansprache oder Same-Day-Delivery - mithilfe künstlicher Intelligenz und Machine Learning können Unternehmen Marketingkampagnen, Kundenservice oder Logistikrouten optimieren und ihr Kundendatenmanagement fit für die Zukunft machen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

„Adidas erfindet das Marketing neu und macht alles falsch“: Thomas Koch übt Kritik an der Metropolen-Strategie

Adidas setzt im Marketing auf Metropolen und will in sechs Großstädten weltweit Sport-Communitys…

Werbeanzeige

Werbeanzeige