Suche

Werbeanzeige

Planungshilfe für Vertrieb und Marketing erhältlich

Pünktlich zur Cebit bringt die Abteilung Geo Marketing der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) eine neue Version ihres Geoinformationsdienstes auf den Markt. Die Regio Graph-Software ist spezialisiert auf Geomarketing-Fragestellungen in den Businessbereichen Marketing, Vertrieb, Controlling und Unternehmensstrategie und bietet mit ihrem neuen Programm ein verbessertes und feinräumigeres Analyse-Tool für Industrie- und Handelsunternehmen, neues Kartenmaterial und eine überarbeitete Benutzeroberfläche.

Werbeanzeige

Regio Graph ermöglicht die Einbindung und Verarbeitung von Unternehmensdaten, die einen Raumbezug aufweisen. So können beispielsweise Kunden- und Filialadresse oder Außendienst- und Liefergebiet zugeordnet werden. In Verbindung mit weiteren räumlichen Informationen wie beispielsweise der Verteilung von Firmen, Haushalten oder Kaufkraft werden die Daten auf digitalen Landkarten analysiert, um daraus strategische und operative Entscheidungen herzuleiten.

Regio Graph 2011 bietet dem Anwender neue, überarbeitete Daten über Kunden, Zielgruppen und Potenziale abgebildet auf aktualisierte Karten. Die auf der Cebit 2011 erstmals vorgestellte Version erlaubt eine weitere Optimierung der Planung und Steuerung der Distribution in Gewerbe- und Handelsunternehmen. Damit bietet die Geomarketing-Software verbesserte Analyse- und Visualisierungsmöglichkeiten zum Reporting in Vertrieb, Marketing und Controlling.

Die Analyseergebnisse seien direkt auf Landkarten präsentierbar und ermöglichen die Kontrolle und Optimierung von regionalen Marktausschöpfungsquoten, kündigt das Unternehmen an. Zudem eigne sich die Software für die Gebietsplanung, Berechnung von Einzugsgebieten und effizienten Besuchsplanung im Vertrieb. Neben der deutschen Version als Deutschland-Österreich-Schweiz-Paket gibt es eine englische Sprachversion, weltweite Landkartengrundlagen sowie europaweite regionalisierte Marktdaten.

Interessierte können bei GfK Geo Marketing Präsentationstermine während der Cebit-Messe in Hannover vom 1. bis 5. März 2011 vereinbaren. Anmeldung unter:
www.gfk-geomarketing.de/cebit

Kommunikation

Von Hopfenopfern und VOLLakademikern: Die zünftige Twitter-Sause der Wiesnwache zum Oktoberfest

Oans, Zwoa, Twitter: Es gibt wohl keinen staatlichen Stab für Öffentlichkeitsarbeit, der eine bessere Social-Media-Kommunikation betreibt als die Polizei München. Dass die Beamten in Krisensituationen ihr Handwerk meisterlich beherrschen, bewiesen sie bereits beim Amoklauf im Olympia-Zentrum. Sie können aber auch lustig. Während des Oktoberfestes twittert die Wiesnwache über besoffene VOLLakademiker oder liebestolle Hopfenopfer. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Erfolgs-Ranking deutscher Sportler in Amerika: Wer sind die Social-Media-Lieblinge?

Deutschland ist nicht nur bei Autos Export-Weltmeister. Auch immer mehr deutsche Sportler wie…

Rückkehr in den Beauty-Sektor: Tina Müller wird Chefin von Douglas

Gestern sickerte bereits durch, dass Opel seine Marketingchefin Tina Müller verliert. Jetzt ist…

Gefährliches Ungleichgewicht: Warum Marke und Kommunikation nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen

Das Thema Marke kommt heute in vielen Unternehmen zu kurz. Die gelernten Erfolgsmuster…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige