Suche

Anzeige

Philips LEDs und der FC Bayern München starten in die „Lichtspiel“-Saison

Paris Saint-Germain und Bayern München haben ihre Webseite mit jeweils sechs fremdsprachigen Versionen ausgestattet

Die Allianz Arena ist ab sofort Europas größtes und Deutschlands erstes Stadion mit einer rundum flächendeckenden LED-Außenbeleuchtung für dynamische Lichtanimationen. Philips positioniert sich damit als Innovationsführer für LED-Beleuchtung

Anzeige

Der FC Bayern München startet spektakulär in die Saison: Philips und der Rekordmeister haben am Mittwoch erstmals die neue LED-Fassadenbeleuchtung der Allianz Arena präsentiert. Das innovative Philips-System lässt sich vollständig digital steuern und beherrscht 16 Millionen Farben. Mehr als 300.000 LEDs lassen die rautenförmigen Membrankissen des Münchner Wahrzeichens erstrahlen – auf einer Fläche von 29.000 Quadratmetern. Statt bislang drei Farben (Rot, Blau, Weiß) beherrscht die neue Beleuchtung 16 Millionen Farben. Insgesamt wurden 45 Tonnen Material verbaut. Darunter Leuchten, mehrere Hundert Steuerungskomponenten („Data Enabler”) sowie mehr als 5.000 Meter Netzwerkkabel. Das Gesamtgewicht entspricht dem von über 100.000 Fußbällen.

Weltmarkführer für Licht

Seit Mai 2014 ist Philips, der Weltmarkführer für Licht und Sportstättenbeleuchtung, offizieller Lichtpartner des FC Bayern München. „Die Illuminationsmöglichkeiten liefern faszinierende Lichtstimmungen und werden die Spiele des FC Bayern München und den Besuch der Allianz Arena emotional aufladen“, sagt Thomas Schönen, Leiter Marke, Kommunikation und Digital bei Philips DACH. „Wir zeigen damit: Licht ist viel mehr als nur Beleuchtung. Licht beeinflusst unsere Stimmung, beflügelt unsere Phantasie und weckt Emotionen.“ Die Zusammenarbeit wurde bereits Ende vergangenen Jahres in einer TV-Kampagne mit den Bayern-Stars Xavi Alonso, Arjen Robben, Jerome Boateng und Manuel Neuer sichtbar. In einem Spot warben die Stars während des Weihnachtsgeschäfts für das innovative Beleuchtungssystem Philips Hue.

 

„Fans werden die Möglichkeiten der neuen Beleuchtung in der anstehenden Saison 2015/2016 live erleben. Parallel unterstreichen wir mit Philips die Dynamik der Spiele auch durch Lichteffekte im Inneren der Allianz Arena“, freut sich Andreas Jung, Vorstand der FC Bayern München AG im Rahmen einer Vorabpräsentation.

An spielfreien Abenden elegante Farbdynamik

In Form von Wellen und Wolken sowie horizontalen und vertikalen Verläufen wird es auch an spielfreien Abenden etwas zu sehen geben. Auch Sonderilluminationen mit ikonischen Markeninszenierungen, anderen Farben, Nuancen und Dynamiken sind möglich. Ab sofort genügt ein Fingertipp, um diese zu starten. Das Spektrum reicht von Illuminationen in Grün anlässlich des St. Patrick’s Day über mehrfarbige Visualisierungen, beispielsweise zum Audi Cup – bis hin zu speziellen Konzepten für internationale Ligaturniere.

Neue LEDs sparen 60 % Energie

In Sachen Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit vollzieht das neue Philips System ebenfalls eine Technologierevolution. Die verwendeten LEDs sparen mehr als 60 Prozent Energie und rund 362 Tonnen CO2 gegenüber der bisherigen Leuchtstofflampen-Lösung. Zugleich sinken der Wartungs- und Betriebsaufwand: Die Lebensdauer der LEDs beträgt durchschnittlich 80.000 Betriebsstunden, und das System ist ausgesprochen robust einsetzbar, selbst unter extremen Witterungsbedingungen mit Temperaturen von bis zu -50 Grad Celsius.

Kommunikation

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im Kölner Bootshaus mit Künstlern wie Samy Deluxe oder Oli P. den Abschluss der Dmexco. Und wurden – teils ohne es zu merken –Zeuge des "miesesten Partybetrugs des Jahres", wie die Bild titelt. Denn statt einem Auftritt von DJ Gigi D'Agostino präsentierten die Veranstalter ein Double – ein PR-Eigentor, das OMR-Chef Philipp Westermeyer in einer Kommunikationsoffensive zu erklären versucht. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Von Käsefondue bis Riesenrad: Wie Messen zur riesigen Erlebniswelt werden

Die Cebit hat jetzt ein Riesenrad, auf der Photokina treten Instagram-Stars auf, die…

Frust wegen Einmischung von Mark Zuckerberg: Instagram-Gründer verlassen Facebook und wollen neue Projekte starten

Die beiden Gründer der Plattform Instagram verlassen die Konzernmutter Facebook. Sie wollten nun…

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige