Suche

Werbeanzeige

Pfizer standfest für Viagra

Viagra muss keinen Rivalen dulden, der den Namen "Viaguara" trägt. Das berichtet das Online-Portal der WAZ-Mediengruppe, "Der Westen". Der Potenzmittel-Hersteller Pfizer habe sich vor dem Europäischen Gerichtshof gegen einen polnischen Getränkehersteller durchgesetzt, der ein Getränk namens "Viaguara" anmelden wollte. Das sei zu ähnlich, urteilten die Richter.

Werbeanzeige

Der Erektionshelfer habe ältere Rechte, der polnische Nachkömmling klinge zu ähnlich und könne im übrigen bei den Verbrauchern illusionäre Erwartungen wecken, urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg.

Die Richter verwiesen auf “die schriftbildliche Ähnlichkeit” der beiden Wörter. Damit werde eine gedankliche Verbindung der Erzeugnisse nahegelegt, obwohl “die von den Zeichen angsprochenen Verkehrskreise wegen der Unterschiedlichkeit der Produkte nicht völlig deckungsgleich” seien. Außerdem drohe die Gefahr, dass die Wertschätzung der Marke Viagra in unlauterer Weise ausgenutzt werde.

Denn “auch wenn die betreffenden nichtalkoholischen Getränke tatsächlich nicht die gleichen positiven Wirkungen wie die zur Behandlung von Erektionsstörungen bestimmten Arzneimittel haben, kann der Verbraucher zu ihrem Kauf in dem Glauben neigen, in ihnen ähnliche Eigenschaften, wie die Herbeiführung einer gesteigerten Libido vorzufinden.”

Das polnische Unternehmen hatte 2005 beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM) Markenschutz für “Viaguara” beantragt, war aber abgewiesen worden. Der EuGH in Luxemburg bestätigt nun diesen Entscheid.

www.pfizer.de

Kommunikation

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen hat. So räumten die Mitarbeiter einfach kurzerhand die Regale leer. Statt der Produkte wurden Aufsteller platziert mit den Sätzen: "Dieses Regal ist ohne Vielfalt ziemlich langweilig". mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen…

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige