Suche

Anzeige

Personalisierung wichtige Komponente für Online-Recherche und -Buchung

„On The Road To Multichannel Travel“ lautet der Titel einer Studie von Maxymiser, Anbieter für Website-Optimierung. Der Bericht gibt Auskunft darüber, wie US-amerikanische Verbraucher Computer und Mobilgeräte für die Recherche und Buchung von Reiseangeboten nutzen. Er zeigt auch, wie sich eine optimierte, individuelle Experience auf Kundentreue, Kundenengagement und Umsatz auswirkt.

Anzeige

Die Befragung von 1.000 Internetnutzern zeigt, dass Personalisierung einen direkten Einfluss auf das Kundenengagement hat – durch den gesamten Conversion-Funnel hindurch. 46 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, dass Personalisierung – sei es in Form von Geo-Targeting oder Behavioral Targeting – eine entscheidende Komponente der Online-Reiserecherche und -Buchung sei.

Die Optimierung der Website-Struktur und -Navigation generiert Wiederkehrer: 54 Prozent der Amerikaner sind der Ansicht, dass bestimmte Elemente der Website-Struktur – einfache Navigation, Performance/Geschwindigkeit des Seitenaufbaus und einfacher/schneller Checkout-Prozess – wichtig für ein zufriedenstellendes Reiserecherche- und Buchungserlebnis sind.

Viele Desktop- und Laptop-Nutzer kaufen Reisepakete

Personalisierte Angebote passen sich besser an das unterschiedliche Kaufverhalten von Web- und Mobile-Nutzern an: 48 Prozent der Desktop-/Laptop-Nutzer kauften mehrere Reiseprodukte beziehungsweise Reisepakete, während 77 Prozent der mobilen Nutzer nur Einzelprodukte kaufen.

Eine mittelmäßige Experience treibt die Verbraucher zur Konkurrenz: 62 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf einer Reise-Website mit mäßiger Customer Experience wahrscheinlich keine Reise mehr buchen würden. 17 Prozent würden gar nicht mehr wiederkommen.

„Frustrationsfreie Online-Erlebnisse bieten“

„Eine erfolgreiche Multichannel-Strategie für den aktuellen Online-Reisemarkt besteht nicht einfach darin, eine mobile Website zu entwickeln oder eine App zu launchen“, betont Nadir Ali, Principal Consultant, US Travel bei Maxymiser. „Sie besteht darin, dem Kunden ein frustrationsfreies Online-Erlebnis und interessante Produkte zu bieten, die ihn inspirieren, ansprechen und an die Marken binden – ganz gleich, mit welchem Gerät er auf die Website zugreift.“ Nur so könne der Anbieter ein strategisches Wachstum sicherstellen und langfristig die Früchte einer einheitlichen Customer Experience ernten: mehr Buchungen und mehr Umsätze.

Die gesamte Studie steht hier zum Download bereit: www.maxymiser.com/MultichannelTraveler. (Maxymiser/asc)

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige