Suche

Werbeanzeige

Performind soll für Plus im Sponsoring sorgen

Performind ist eine Spezial-Software für Sponsoring- und Corporate Social Responsibility (CSR)-Projekte und soll Unternehmen entlang der gesamten Prozesskette von der Auswahl über die Evaluierung bis zum Management der Anfragen und Partnerschaften unterstützen. Die Lösung basiere auf der Definition unternehmensspezifischer, gewichteter Ziele und schaffe somit die Voraussetzung für die Messung und Optimierung des Return on Objectives (ROO).

Werbeanzeige

Performind automatisiere den Prozess des Anfragen-Handlings durch einen internetbasierten Fragebogen. Damit lässt sich nach Informationen von Sponsorium International Inc. nicht nur die Konsistenz in der Behandlung der Angebote sicherstellen, sondern auch die Effizienz signifikant steigern.

Zudem verbessere eine professionelle und zeitnahe Beantwortung aller Anfragen das Corporate Image des Unternehmens. Dies geschehe dadurch, dass die eine Zielstruktur auf Basis gewichteter Kriterien aller Unternehmensbereiche etabliert und eine objektive Methode zur Auswahl der zielführendsten Sponsorship-Angebote angewendet werde. Zudem würden derzeitige Sponsorship-Portfolios und Benchmarking gegen echte Marktdaten evaluiert und sowohl Corporate Governance wie Entscheidungsprozesse als auch systemgestützte Auswahl- und Management-Prozesse implementiert.

Zu den Vorteilen zählten außerdem die Möglichkeit des unternehmensweiten, bereichs- und länderübergreifenden Einsatzes (insgesamt 18 verschiedene Sprachen ohne Zusatzkosten), die Exportierbarkeit der Daten in Office Programme zur weiteren Verwendung und Analyse und die Vergleichbarkeit aller Partnerschaften durch Ermittlung der Kosten pro Leistungseinheit. Auch das Tracking des Budgets und der Aktivierungsmaßnahmen sowie die hohe Datensicherheit durch das Software as a Service (SaaS)-Modell würden sich positiv auswirken, bei dem auf interne Systeminstallationen sowie auf Updates verzichtet werden kann. Unter internationalen Kunden von Performind befänden sich unter anderem Nokia, Eon, Heineken und HSBC. Joachim Lange ist der exklusive Vertriebspartner für Deutschland.

www.sponsor.com,
www.langecc.de

Kommunikation

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen hat. So räumten die Mitarbeiter einfach kurzerhand die Regale leer. Statt der Produkte wurden Aufsteller platziert mit den Sätzen: "Dieses Regal ist ohne Vielfalt ziemlich langweilig". mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen…

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Werbeanzeige

Werbeanzeige