Suche

Werbeanzeige

Pampers erhält das Goldene Brandeisen

Seit acht Jahren vergibt der Marketing Club Frankfurt den „Oscar des deutschen Marketings“ für außergewöhnliche Leistungen in der Markenführung. In diesem Jahr geht die Auszeichnung an die Marke Pampers von Procter & Gamble. In der Alten Oper in Frankfurt nahm am Samstagabend Jean Gabriel Duveau, Marketingleiter von Pampers in Deutschland, Österreich und der Schweiz, das Goldene Brandeisen aus den Händen von Claudio Montanini, Präsident des Marketing Club Frankfurt, und Ingo Krauss, dem Vorsitzenden der Jury, entgegen.

Werbeanzeige

Rund 550 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Sport und Gesellschaft freuten sich mit dem diesjährigen Preisträger. Die Laudatio sprach Martin Schindler, Adidas Director Brand, Preisträger aus dem vergangenen Jahr. Die Erfindung von Pampers im Jahr 1961 hat den Windelmarkt revolutioniert. Heute ist Pampers nach Überzeugung der Jury eine der wichtigsten und bekanntesten Marken von Procter & Gamble, international und in Deutschland.

Durch die Kampagne „Pampers für Unicef“, bei der pro verkaufter Packung Babywindeln eine Impfdosis gegen Tetanus gespendet wird, konnten seit 2006 bereits weltweit über 100 Millionen Mütter gegen die tödliche Infektionskrankheit geimpft werden und diesen Schutz an ihre Neugeborenen weitergeben. In zehn Ländern – unter anderem Ghana, Myanmar und Uganda – konnte Tetanus bereits besiegt werden.

Jugendsport-Initiative unterstützt

Der Frankfurter Verein „Business for Sports stiftete 5.000“ Euro an das Box- und Tischtenniscamp Gallus, das die Gäste der Gala aus drei zur Wahl stehenden Jugendsport-Initiativen zum Sieger auserkoren. „Frankfurt ist heute Abend der Nabel der Markenwelt – die Stadt, die selbst zur Marke geworden ist“, betonte Claudio Montanini. Neben dem Flughafen, der Messe und dem Finanzplatz hätten viele, auch internationale Marken ihren Sitz in der Metropolregion.

Die Entscheidung über den diesjährigen Sieger traf im Vorfeld zur Veranstaltung eine renommierte Expertenjury des Marketing Club Frankfurt. Die Bewerbung um das Goldene Brandeisen ist ausschließlich auf Einladung des Marketing Club Frankfurt möglich. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre zählen Jägermeister, Lufthansa, Nespresso, Loewe, Red Bull, Ikea und Adidas. (asc)

Kommunikation

Marketing-Guru Scott Galloway: Apple, Google, Facebook und Amazon werden die nächsten 50 Jahre nicht überleben

Es ist eine der meistdiskutierten Fragen der Wall Street: Welches Technologie- oder Internet-Unternehmen knackt als erstes die magische Bewertungsgrenze von einer Billion Dollar – Apple, Google, Facebook oder Amazon? Marketing-Professor Scott Galloway hat über die "Großen Vier" ein Buch geschrieben, das genauso heißt. Galloway entwirft darin allerdings langfristig ein apokalyptisches Szenario: Das nächste halbe Jahrhundert dürften die Stars der Digitalwirtschaft nicht überleben, mutmaßt der NYU-Professor. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Neocom 2017: Die Messe der Zukunft ist ein Happening und noch keine Virtualisierung

Nicht nur die Neocom befindet sich im ständigen Wandel und muss die Kombination…

Bier oder Business? Wie sich Messen durch junge Formate grundlegend reformieren

Die Zeiten stundenlangen Frontalunterrichts in Kongresssälen sind vorbei. Bei immer mehr Business-Events sind…

Werbeanzeige

Werbeanzeige