Suche

Anzeige

Pampers erhält das Goldene Brandeisen

Seit acht Jahren vergibt der Marketing Club Frankfurt den „Oscar des deutschen Marketings“ für außergewöhnliche Leistungen in der Markenführung. In diesem Jahr geht die Auszeichnung an die Marke Pampers von Procter & Gamble. In der Alten Oper in Frankfurt nahm am Samstagabend Jean Gabriel Duveau, Marketingleiter von Pampers in Deutschland, Österreich und der Schweiz, das Goldene Brandeisen aus den Händen von Claudio Montanini, Präsident des Marketing Club Frankfurt, und Ingo Krauss, dem Vorsitzenden der Jury, entgegen.

Anzeige

Rund 550 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Sport und Gesellschaft freuten sich mit dem diesjährigen Preisträger. Die Laudatio sprach Martin Schindler, Adidas Director Brand, Preisträger aus dem vergangenen Jahr. Die Erfindung von Pampers im Jahr 1961 hat den Windelmarkt revolutioniert. Heute ist Pampers nach Überzeugung der Jury eine der wichtigsten und bekanntesten Marken von Procter & Gamble, international und in Deutschland.

Durch die Kampagne „Pampers für Unicef“, bei der pro verkaufter Packung Babywindeln eine Impfdosis gegen Tetanus gespendet wird, konnten seit 2006 bereits weltweit über 100 Millionen Mütter gegen die tödliche Infektionskrankheit geimpft werden und diesen Schutz an ihre Neugeborenen weitergeben. In zehn Ländern – unter anderem Ghana, Myanmar und Uganda – konnte Tetanus bereits besiegt werden.

Jugendsport-Initiative unterstützt

Der Frankfurter Verein „Business for Sports stiftete 5.000“ Euro an das Box- und Tischtenniscamp Gallus, das die Gäste der Gala aus drei zur Wahl stehenden Jugendsport-Initiativen zum Sieger auserkoren. „Frankfurt ist heute Abend der Nabel der Markenwelt – die Stadt, die selbst zur Marke geworden ist“, betonte Claudio Montanini. Neben dem Flughafen, der Messe und dem Finanzplatz hätten viele, auch internationale Marken ihren Sitz in der Metropolregion.

Die Entscheidung über den diesjährigen Sieger traf im Vorfeld zur Veranstaltung eine renommierte Expertenjury des Marketing Club Frankfurt. Die Bewerbung um das Goldene Brandeisen ist ausschließlich auf Einladung des Marketing Club Frankfurt möglich. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre zählen Jägermeister, Lufthansa, Nespresso, Loewe, Red Bull, Ikea und Adidas. (asc)

Kommunikation

Überhaupt kein Jobkiller? Wie die Digitalisierung neue Jobs schafft

Der digitale Wandel wirkt sich über alle Fachbereiche hinweg positiv auf die Beschäftigung aus. Also: Keine Angst vor der Zukunft? Kann man so sagen. Mit der Digitalisierung werden deutlich mehr Chancen für neue Jobs verbunden sein, als die Vernichtung von Arbeitsplätzen. In Summe rechnen die Befragten des diesjährigen HR-Reports mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Überhaupt kein Jobkiller? Wie die Digitalisierung neue Jobs schafft

Der digitale Wandel wirkt sich über alle Fachbereiche hinweg positiv auf die Beschäftigung…

Der Online-Handel boomt: Im E-Commerce ist trotz Brexit ein Ende des Wachstums nicht in Sicht

Die Bilanz des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) könnte unter folgender Überschrift…

Kein Halt vor Landesgrenzen: Der Cloud Act erlaubt den US Behörden den Zugriff auf im Ausland gespeicherte Daten

62 Prozent der IT- und Sicherheitsexperten vertrauen darauf, dass die strikten Anforderungen der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige