Suche

Anzeige

Outsourcing – am liebsten in die Nachbarschaft

71,6 Prozent der Fach- und Führungskräfte entscheiden sich für eine Auslagerung von Unternehmensaufgaben an einen externen Dienstleister. Bei der Standortwahl dominiert in der Regel noch immer das Outsourcen in die Nähe des eigenen Unternehmens.

Anzeige

Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Erfolgsmodelle im Outsourcing“ von Steria Mummert Consulting und InformationWeek. Wie es dort heißt, haben die Outsourcing-Aktivitäten in Deutschland an Dynamik gewonnen. Viele Unternehmen setzen dabei auf Projekte in der Nachbarschaft: 83 Prozent versprechen sich von einer Kooperation mit ortsnahen Dienstleitern den größten Nutzen für das eigene Geschäft.

Vor allem der Handel und die öffentliche Verwaltung entscheiden sich für eine Projektvergabe in der Nähe. Keiner der Befragten dieser Branchen würde sich entschließen, Aktivitäten in die europäischen Nachbarstaaten (Nearshore) oder nach Übersee (Offshore) zu verlagern. Anders die IT- und Telekommunikationsbranche: Während sich auch hier eine knappe Mehrheit (62,9 Prozent) für ein ortsnahes Auslagern entscheidet, sprechen sich 58 Prozent für eine Near- oder Offshore-Strategie aus. 27,4 Prozent wollen dabei die Lohnunterschiede in Ländern wie Polen und Tschechien für sich nutzen. 30,6 Prozent setzen auf kostengünstige Anbieter in Übersee.

Neben der Branchenausrichtung spielt auch die Umsatzstärke für die Outsourcing-Strategie eine Rolle. So entscheiden sich Großkonzerne mit einem Jahresumsatz ab einer Milliarde Euro mehrheitlich für Auslagerungspartner im Ausland. 75 Prozent der Befragten geben an, entsprechende Projekte mit Near- oder
Offshore-Dienstleistern zu realisieren. 42,9 Prozent wollen dabei Partner in entfernten geografischen Regionen wie beispielsweise Asien beauftragen. 32,1 Prozent planen ein Verlagern in europäische Nachbarstaaten.

Bei den Unternehmen, die weniger als eine Milliarde Euro umsetzen, entscheidet sich die Mehrheit klar für Outsourcing-Partner in der näheren Umgebung. 80 Prozent der Befragten aus dieser Unternehmensgruppe wählt eine Kooperation mit ortsnahen Dienstleistern. In der Studie „Erfolgsmodelle im Outsourcing“ untersuchten Steria Mummert Consulting und Information Week, inwiefern Unternehmen Outsourcing-Projekte planen, wie Unternehmen Outsourcing umsetzen und welche Erwartungen sie damit verbinden. 754 Fach- und Führungskräfte nahmen an der Umfrage teil.

www.steria-mummert.de

Kommunikation

Fachkongress für den Mittelstand: Continental, Würth & Co. auf dem Lead Management Summit 2019

Am 9. und 10. April 2019 dreht sich im Vogel Convention Center Würzburg alles rund um das Thema „Lead Management“. Denn dann findet der marconomy Lead Management Summit statt. Der Fachkongress zeigt Marketing- und Vertriebsverantwortlichen aus dem Mittelstand, wie Interessenten, sogenannte „Leads“ generiert, Neukunden gewonnen und Bestandskunden ausgebaut werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA 

Facebook könnte sich laut einem Zeitungsbericht auf eine Milliardenstrafe in den USA einlassen, um…

Nach Kritik von Politikern und Anwohnern: Amazon streicht Plan für zweites Hauptquartier in New York 

Amazons Suche nach einem „zweiten Hauptquartier“ in den USA ist zu einem landesweiten…

Levi’s 2. Börsengang: Warum die Jeans-Kultmarke in der launigen Modeindustrie weiter profitabel ist

Es ist der Inbegriff der Jeans: Levi's. Das vor 145 Jahren gegründete US-Unternehmen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige