Suche

Anzeige

Ostdeutsche gehen am liebsten zu Kaufland, Westdeutsche zu Aldi

„Marketingverantwortliche sollten wissen, wie oft, für wen und wo ihre Zielgruppe einkauft“, sagt Niels N. von Haken, Geschäftsführer der MDR-Werbung. Das Unternehmen für Werbezeitenvermarktung erhebt regelmäßig Daten zur West-Ost-Markenstudie. Die aktuelle Ausgabe zeigt, dass Konsumenten im Osten Deutschlands in anderen Einzelhandelsgeschäften ihr Einkäufe tätigen als Verbraucher im Westen.

Anzeige

Am häufigsten, nämlich zu fast zwei Drittel in Ost und West, gehen die Deutschen beim Discounter einkaufen. Während allerdings im Osten die SB-Warenhäuser von fast jedem Zweiten genutzt werden, kaufen die Westdeutschen lieber im Supermarkt. In der gemeinsam von MDR-Werbung und IMK Institut für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung erhobenen Studie sind je 1 000 Verbraucher in Ost und West befragt worden.

Prozentual gesehen gehen die Ostdeutschen am liebsten zu Kaufland (33,1 Prozent), Netto (27,4 Prozent) und Lidl (21,5 Prozent). Die Westdeutschen kaufen vor allem bei Aldi (39,2), Edeka (32 Prozent) und Rewe (24 Prozent) ein. „Wenn ich also im Osten verkaufen will, muss ich die entsprechenden Handelskanäle nutzen“, betont von Haken.

Kleinere Haushalte in Ostdeutschland

Sören Schiller, Geschäftsführer IMK Institut für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung, ergänzt: „Mehr Singles, mehr Zweipersonenhaushalte – diese ostdeutschen Besonderheiten schlagen sich auch im Einkaufsverhalten nieder.“ Im Osten werde nur für ein bis zwei Personen einkauft und dies häufig nur einmal in der Woche. Erstaunlich sei auch, dass Ost und West beim Discounter unterschiedlich ticken. Bis zur Zielgruppe 65+ gilt laut Studie: Je älter die Befragten im Osten werden, desto lieber kaufen sie beim Discounter ein. Im Westen ist es dagegen genau umgekehrt.

Kommunikation

Wie Kylie Jenner mit Influencer Marketing in eigener Sache zur jüngsten Milliardärin der Welt wurde

Was haben Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Warren Buffett und Kylie Jenner gemeinsam? Sie alle sind Milliardäre! Tatsächlich: Seit gestern führt das Forbes Magazine auch die jüngste der Kardashian-Schwestern unter den vermögendsten Menschen der Welt. Gelungen ist der erst 21-Jährigen der Aufstieg nach dem Lehrbuch des Influencer Marketings: Jenner nutzte ihre enorme Instagram-Präsenz, um die Kosmetik-Marke Kylie Cosmetics zu pushen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

EHI Retail-Geschäftsführer über die Veränderungen im stationären Handel: „Am Ende zählt die Marke“

Im Interview mit der absatzwirtschaft spricht Michael Gerling, Geschäftsführer des Kölner Forschungsinstituts EHI…

Schneller Mobilfunkstandard 5G: Die wichtigsten Antworten zum Start der Auktion

Viel Ärger um 5G: Eigentlich sollte die Vergabe der 5G-Frequenzen den Digitalstandort Deutschland…

Fahrdienst-Hype: Uber-Rivale Lyft strebt mit Bewertung von 23 Milliarden Dollar an die Börse

Das Wettrennen der Ridehailing-Pioniere ist eröffnet. Fahrdienstanbieter Lyft hat heute mit seiner Roadshow…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige