Suche

Anzeige

Optimierter Kundenservice via Internet

Transparenz und Preiswettbewerb im Internet stellen viele Unternehmen vor Herausforderungen. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) tun sich schwer, sich gegen die Preisaggressivität der großen Marktbegleiter durchzusetzen. Der persönliche Kontakt zum Kunden sowie ein herausragender Kundenservice können jedoch dabei helfen, sich abzugrenzen und Kunden an das Unternehmen zu binden. Der Online-Ratgeber „Website-Gestaltung“ des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) zeigt auf, dass KMU zahlreiche Kontaktmöglichkeiten von E-Mail-Formularen bis hin zu einem Rückrufservice anbieten.

Anzeige

Der Ratgeber wurde vom NEG im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Projekts „KMU-orientierte Website-Gestaltung“ entwickelt. Beteiligt waren die Projektpartner E-Commerce-Center Handel (ECC Handel), die IT-Akademie Mainz sowie die Kompetenzzentren für elektronischen Geschäftsverkehr Rheinland-Pfalz und Saar. Der Ratgeber überprüft mittels zwölf kurzer Fragen, welche gestalterischen, organisatorischen, technischen und rechtlichen Anforderungen die Website der Befragten erfüllt. Basierend auf den Antworten erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer individuelle Handlungsanleitungen zur Verbesserung ihrer Website.

In einer Auswertung der Antworten der bisher mehr als 5 500 Teilnehmer habe sich nun herausgestellt, dass mehr als 60 Prozent der Befragten ein allgemeines Kontaktformular oder eine allgemeine Service-E-Mail-Adresse anbieten, um mit ihren Kunden zu kommunizieren. Bereits 13 Prozent der Befragten böten darüber hinaus einen Rückrufservice an, bei dem die Kunden Ihre Telefonnummer und einen Wunschtermin für das Telefonat angeben können. Eine direkte Kommunikation via Instant-Messaging werde hingegen nur von etwa drei Prozent der Unternehmen eingesetzt.

Mithilfe des Ratgebers könnten Unternehmen testen, wie gut sie gestalterische, organisatorische, technische und juristische Anforderungen an ihre Präsenz im Internet erfüllen. Der Ratgeber ermögliche den Teilnehmern, online und in wenigen Schritten eine kostenlose Einstiegsberatung zur professionellen Gestaltung ihrer Unternehmens-Website zu erhalten. Über die kompakt formulierten Richtlinien des Online-Ratgebers hinaus wird den Teilnehmern auch ein ausführlicher und kostenloser Leitfaden mit detaillierten Informationen zur Website-Gestaltung zur Verfügung gestellt. Mithilfe dieses Leitfadens können Unternehmen ihre bisherige Website analysieren und etwaigen Änderungsbedarf erkennen.

www.ratgeber.website.net

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Vorbild Landwirte: Was sich die Digitalbranche von der Agrarwirtschaft abschauen kann

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige