Suche

Werbeanzeige

Onlinehändler profitieren von Kauflust im Frühling

Mit den frühlingshaften Temperaturen im März steigt auch die Konsumlaune der Onlineshopper weiter an. Dies zeigen die Ergebnisse der März-Erhebung des Konjunkturindex s-KIX des E-Commerce-Centers Handel (ECC Handel). Der Index bezüglich der aktuellen Online-Ausgaben steigt zum zweiten Mal in Folge und erreicht erstmals in diesem Jahr einen positiven Wert. Auch für die Zukunft planen die Onlinekäufer weiterhin ihre Ausgaben zu steigern. Für die aktuellen Einschätzungen und Prognosen wurden mehr als 1 600 Verbraucher befragt.

Werbeanzeige

Die Onlinehändler profitieren entsprechend von der steigenden Kauflaune. Auch der Konjunkturindex e-KIX, für den knapp 700 Shopbetreiber befragt wurden, steigt und erreicht einen positiven Wert. Damit liegen die Einschätzungen der Händler und der Käufer so nah beieinander wie seit zwölf Monaten nicht mehr. Zudem zeigen die Ergebnisse, dass die Onlinehändler ihre Umsätze wesentlich positiver beurteilen als noch im Jahr 2011. Mehr als die Hälfte der Befragten rechnet in den kommenden zwölf Monaten mit weiter steigenden Umsätzen, lediglich jeder Zehnte geht von einer Verschlechterung der Umsatzsituation aus.

Die Frage des Monats zeigt, dass Online-Gütesiegel deutlich dazu beitragen können, das Konsumentenvertrauen in einen Onlineshop zu stärken. Rund die Hälfte der befragten Verbraucher gibt an, eher in einem Onlineshop einzukaufen, wenn dieser mit einem Gütesiegel zertifiziert ist. Gerade einmal zwölf Prozent stimmen dem nicht zu. Insbesondere das Siegel von Trusted Shops und das TÜV Süd Safer Shopping Siegel sind bei den befragten Onlinekäufern sehr bekannt. Auch die Onlinehändler setzen auf Gütesiegel. Bereits rund 95 Prozent der e-KIX-Teilnehmer haben ihren Shop zertifizieren lassen, der Großteil von ihnen mit dem Trusted Shops-Siegel.

www.ecc-handel.de

Kommunikation

Merkel und die YouTuber bei „#DeineWahl“: die schöne neue Werbewelt für die Kanzlerin

In der Spitze verfolgten etwas über 57.000 Menschen das Live-Interview, das Bundeskanzlerin Angela Merkel vier YouTubern gab. Die jeweils zehnminütigen Gespräche der Kanzlerin mit Itscoleslaw, Alexi Bexi, Ischtar Iksi und MrWissen2go waren unspektakulär. Es ist das Event an sich, das den Gesprächswert schuf und von dem sich alle Beteiligten einen Werbe-Effekt versprechen dürften. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

„Adidas erfindet das Marketing neu und macht alles falsch“: Thomas Koch übt Kritik an der Metropolen-Strategie

Adidas setzt im Marketing auf Metropolen und will in sechs Großstädten weltweit Sport-Communitys…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige