Suche

Werbeanzeige

Online-Werbemarkt wächst auf 5,7 Milliarden Euro

Aus der heute veröffentlichten Erhebung der Bruttowerbeinvestitionen durch den Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) geht hervor, dass der Online-Werbemarkt in Deutschland 2011 auf 5,7 Milliarden Euro gewachsen ist. Mit 19,6 Prozent beträgt der Online-Anteil rund ein Fünftel des Gesamtwerbemarktes, seine Bedeutung im Mediamix steigt somit weiter an. Damit bleibt Online weiterhin das zweitstärkste Werbemedium nach TV (38 Prozent) und vor Zeitungen (18,5 Prozent), Publikumszeitschriften (12,8 Prozent), Radio (5 Prozent), Plakat (4,4 Prozent) und Fachzeitschriften (1,4 Prozent). Für 2012 prognostiziert der OVK angesichts der noch nicht absehbaren Entwicklung der Euro-Krise ein eher moderates Wachstum der Online-Werbung von elf Prozent auf über 6,3 Milliarden Euro Bruttowerbevolumen.

Werbeanzeige

Für die Erhebung der aktuellen Marktzahlen werden Bewertungsanpassungen von Nielsen für das Performance-Segment des klassischen Online-Werbemarktes wirksam. Infolgedessen fallen die Nominalwerte des Bruttowerbevolumens und des Zuwachses in 2011 etwas niedriger aus als nach dem alten Bewertungsmodus zur letztjährigen OVK-Prognose. Vergleiche mit den Marktzahlen der vorangegangen Jahre sind daher nicht mehr möglich und nicht zulässig. „In 2011 waren die Aktivitäten der Werbungtreibenden im Online-Sektor unverändert durch eine große Investitionsbereitschaft bestimmt. Das Internet konnte dadurch seine Position als zweitstärkstes Werbemedium im Mediamix behaupten“, sagt Paul Mudter (IP Deutschland), Vorsitzender des OVK. Im Jahr 2011 wurden Mediaspendings in Höhe von rund 5,7 Milliarden Euro auf den Online-Werbemarkt verteilt. Dabei verzeichnet die klassische Online-Werbung mit knapp 3,3 Milliarden Euro den höchsten Wert der drei betrachteten Segmente. Auf dem zweiten Platz liegen die Werbeinvestitionen aus dem Bereich Suchwortvermarktung mit rund zwei Milliarden Euro. Die Affiliate-Netzwerke folgen mit 374 Millionen Euro.

Die detaillierten Marktzahlen zum Online-Werbemarkt 2011 in Deutschland sowie die Prognose für 2012 werden ab Mitte März im neuen OVK Online-Report 2012/01 im Internet zur Verfügung stehen.

www.bvdw.org
www.ovk.de

Kommunikation

Merkel und die YouTuber bei „#DeineWahl“: die schöne neue Werbewelt für die Kanzlerin

In der Spitze verfolgten etwas über 57.000 Menschen das Live-Interview, das Bundeskanzlerin Angela Merkel vier YouTubern gab. Die jeweils zehnminütigen Gespräche der Kanzlerin mit Itscoleslaw, Alexi Bexi, Ischtar Iksi und MrWissen2go waren unspektakulär. Es ist das Event an sich, das den Gesprächswert schuf und von dem sich alle Beteiligten einen Werbe-Effekt versprechen dürften. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

„Adidas erfindet das Marketing neu und macht alles falsch“: Thomas Koch übt Kritik an der Metropolen-Strategie

Adidas setzt im Marketing auf Metropolen und will in sechs Großstädten weltweit Sport-Communitys…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige