Suche

Anzeige

Online-Spendings sollen einen Rekordanteil von 4,1 Prozent erreichen

Das Internet soll sich 2005 zum Wachstumsmotor der US-Werbewirtschaft entwickeln. Online-Werber werden einer Prognose des Marktforschers eMarketer zufolge 11,5 Milliarden Dollar ausgeben und damit am gesamten Werbekuchen einen Anteil von 4,1 Prozent einnehmen. Im Vorjahr betrug der Anteil der Online-Werbung in den USA noch 3,6 Prozent.

Anzeige

Auch eine Prognose des Marktforschers TNS Media Intelligence prognostiziert, Online-Werbung in den USA werde 2005 um 11,2 Prozent wachsen und damit deutlich über dem Wachstum der gesamten Werbeausgaben von 5,1 Prozent liegen. Spanisch-sprachiges TV und Kabelfernsehen werden ein Wachstum von über neun Prozent, Network TV werde ein Wachstum von 2,9 Prozent erreichen. Außenwerbung kann demnach 2005 auf ein Plus von 8,2 Prozent, Radio und Tageszeitungen auf ein Plus von jeweils 5,1 Prozent hoffen.

Das erste Halbjahr wird laut TNS Media Intelligence mit 6,9 Prozent ein stärkeres Wachstum aufweisen als die zweite Jahreshälfte (3,5 Prozent). eMarketer zufolge wird Online-Werbung seinen Anteil am gesamten Werbekuchen weiter ausbauen. Für 2008 prognostiziert das Institut in den USA Online-Spendings von 17,6 Milliarden Dollar. Bei Werbeausgaben von insgesamt 307 Milliarden Dollar werde der Online-Anteil dann auf ein neues Rekordniveau (5,7 Prozent) steigen. pte

www.emarketer.com
www.tns-mi.com

Digital

Innovationsanführer Deutschland: Auch die Start-up-Welt gewinnt an Bedeutung

Deutschland ist, was Innovationen angeht, Vorreiter. Kein anderes Land der Welt ist in diesem Bereich so gut wie Deutschland, so das Weltwirtschaftsforum. Die deutschen Unternehmer seien risikofreudig und kreativ. Auch die Start-up-Landschaft wird weiterhin gefördert. So schickt der vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützte German Accelerator 14 vielversprechende Jungunternehmen ab Januar ins Sillicon Valley. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Familienunternehmen benötigen in den kommenden Jahren hohe Investitionen in Innovationen und Digitalisierung“

Deutsche Familienunternehmen haben weniger Schulden, sind risikoscheuer und planen langfristiger als nicht familiengeführte…

Innovationsanführer Deutschland: Auch die Start-up-Welt gewinnt an Bedeutung

Deutschland ist, was Innovationen angeht, Vorreiter. Kein anderes Land der Welt ist in…

Ebay verklagt Amazon wegen illegaler Abwerbeaktionen und spricht von „Komplott“

Ebay hat Amazon verklagt. Der Vorwurf: Amazon wollte dem Konkurrenten angeblich mit verbotenen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige