Suche

Anzeige

Online-Reisebuchungen wachsen zweistellig

Weltweit 150 Websites aus der Reisebranche mit mehr als 50 Milliarden Seitenaufrufen wertete das Unternehmen Adobe für seinen neuesten „Digital Index“ aus. Dabei stellen die Experten für digitales Marketing fest, dass die Online-Buchungen für die schönsten Wochen des Jahres alle Rekorde brechen. Noch nie zuvor seien online so viele Reisen, Flüge und Hotels gebucht sowie Autos gemietet worden wie in diesem Jahr.

Anzeige

Die zentralen Erkenntnisse: Bis auf Flüge wuchsen Internet-Buchungen in allen Segmenten im zweistelligen Bereich: Den größten Anstieg verzeichneten Autovermietungen mit einem Plus von 17,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, gefolgt von Reise-Buchungen mit 13,5 Prozent und Hotels mit 11,8 Prozent. Die Zahl der rückkehrenden Kunden – eine Ziffer, die in der Regel höhere Umsätze und geringere Marketing-Akquisitionskosten bedeutet – verzeichnete erneut einen Zuwachs und stieg um ein Prozent. Diese Entwicklung könnte laut Adobe das Ergebnis von noch gezielteren Marketing-Kampagnen sein.

Tablet-Nutzer erhöhen ihre Ausgaben

Ebenfalls zugelegt hat der Wert der Reisen, die in diesem Jahr bisher über Tablets gebucht wurden – die Steigerungsrate liegt über zehn Prozent. Durchschnittlich lag der Umsatz bei jeder Transaktion per Tablet bei 600 US-Dollar. Dabei sind dem aktuellen Adobe Digital Index zufolge die Seitenaufrufe pro Tablet-Nutzer sowie die Zeit, die ein User auf den Seiten verbringt, insgesamt rückläufig. Dies zeige einerseits, dass sich die User auf den Seiten besser zurechtfinden würden, andererseits könne vermutet werden, dass sie eine Website auch direkt wieder verlassen würden – etwa dann, wenn diese nicht für die mobile Darstellung optimiert sei. (Adobe/asc)

Kommunikation

Überhaupt kein Jobkiller? Wie die Digitalisierung neue Jobs schafft

Der digitale Wandel wirkt sich über alle Fachbereiche hinweg positiv auf die Beschäftigung aus. Also: Keine Angst vor der Zukunft? Kann man so sagen. Mit der Digitalisierung werden deutlich mehr Chancen für neue Jobs verbunden sein, als die Vernichtung von Arbeitsplätzen. In Summe rechnen die Befragten des diesjährigen HR-Reports mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Überhaupt kein Jobkiller? Wie die Digitalisierung neue Jobs schafft

Der digitale Wandel wirkt sich über alle Fachbereiche hinweg positiv auf die Beschäftigung…

Der Online-Handel boomt: Im E-Commerce ist trotz Brexit ein Ende des Wachstums nicht in Sicht

Die Bilanz des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) könnte unter folgender Überschrift…

Kein Halt vor Landesgrenzen: Der Cloud Act erlaubt den US Behörden den Zugriff auf im Ausland gespeicherte Daten

62 Prozent der IT- und Sicherheitsexperten vertrauen darauf, dass die strikten Anforderungen der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige