Suche

Werbeanzeige

Online-Reisebuchungen wachsen zweistellig

Weltweit 150 Websites aus der Reisebranche mit mehr als 50 Milliarden Seitenaufrufen wertete das Unternehmen Adobe für seinen neuesten „Digital Index“ aus. Dabei stellen die Experten für digitales Marketing fest, dass die Online-Buchungen für die schönsten Wochen des Jahres alle Rekorde brechen. Noch nie zuvor seien online so viele Reisen, Flüge und Hotels gebucht sowie Autos gemietet worden wie in diesem Jahr.

Werbeanzeige

Die zentralen Erkenntnisse: Bis auf Flüge wuchsen Internet-Buchungen in allen Segmenten im zweistelligen Bereich: Den größten Anstieg verzeichneten Autovermietungen mit einem Plus von 17,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, gefolgt von Reise-Buchungen mit 13,5 Prozent und Hotels mit 11,8 Prozent. Die Zahl der rückkehrenden Kunden – eine Ziffer, die in der Regel höhere Umsätze und geringere Marketing-Akquisitionskosten bedeutet – verzeichnete erneut einen Zuwachs und stieg um ein Prozent. Diese Entwicklung könnte laut Adobe das Ergebnis von noch gezielteren Marketing-Kampagnen sein.

Tablet-Nutzer erhöhen ihre Ausgaben

Ebenfalls zugelegt hat der Wert der Reisen, die in diesem Jahr bisher über Tablets gebucht wurden – die Steigerungsrate liegt über zehn Prozent. Durchschnittlich lag der Umsatz bei jeder Transaktion per Tablet bei 600 US-Dollar. Dabei sind dem aktuellen Adobe Digital Index zufolge die Seitenaufrufe pro Tablet-Nutzer sowie die Zeit, die ein User auf den Seiten verbringt, insgesamt rückläufig. Dies zeige einerseits, dass sich die User auf den Seiten besser zurechtfinden würden, andererseits könne vermutet werden, dass sie eine Website auch direkt wieder verlassen würden – etwa dann, wenn diese nicht für die mobile Darstellung optimiert sei. (Adobe/asc)

Kommunikation

HelloFresh, an dem Rocket Internet Anteile hält, will an die Börse – eine gute Idee?

Der Kochboxenversender HelloFresh will nächste Woche an der Börse durchstarten. Je nach tatsächlichem Ausgabepreis wird HelloFresh vor dem Börsengang mit 1,2 bis 1,5 Milliarden Euro bewertet – und damit niedriger, als bei der letzten Finanzierungsrunde. Gibt es nun einen Bauchklatscher, nachdem der Börsengang 2015 nicht geklappt hat? mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

HelloFresh, an dem Rocket Internet Anteile hält, will an die Börse – eine gute Idee?

Der Kochboxenversender HelloFresh will nächste Woche an der Börse durchstarten. Je nach tatsächlichem…

Deutsche Großstädte, vor allem München, sind mangelhaft auf Elektromobilität vorbereitet

Das Rennen um die Elektroautos hat weltweit Fahrt aufgenommen. So wurden in China…

Facebook testet Abo-Modell bei Instant Articles – aber Apple blockt das Vorhaben auf dem iPhone

Interessenskonflikt von zwei Tech- und Internet-Titanen: Facebook startet wie angekündigt im Oktober Tests…

Werbeanzeige

Werbeanzeige