Suche

Werbeanzeige

Online-Marktplatz für unveröffentlichte Ideen und Kampagnen gestartet

Agenturen und Kreative kennen das: Ein Kunde ruft an und lädt zu einem Pitch ein. Was folgt, sind Konzeption und Entwicklung einer Strategie, Recherchen und Marktforschung, sodass am Ende eine aufwendig und teuer kreierte Präsentation steht. Und auch das passiert: Der Kunde entscheidet sich für jemand anderen, der Pitch geht verloren. Übrig bleiben richtig gute Ideen und Konzepte, jede Menge Know-how über den Markt, die Wettbewerber und die Zielgruppe sowie das Gefühl, unnötig Zeit und Geld investiert zu haben. Aus diesen Erfahrungen heraus ist „Unseen Ideas“ (UI) entstanden, eine Online-Plattform die es erstmalig ermöglicht, das vorhandene Know-how dieser Präsentationen inklusive der fertig exekutierten Idee weiteren potenziellen Interessenten zugänglich zu machen, sozusagen als Zweit- oder Weiterverwertung.

Werbeanzeige

Damit ist UI auf der einen Seite das New Business Tool für Kreative und Agenturen, die ihre fertigen Präsentationen, Kampagnen und Ideen auf dieser Plattform erneut präsentieren können. Auf der anderen Seite ist UI ein für die Industrie neuartiges Prinzip, schnell und unkompliziert an kreative und unveröffentlichte Ideen zu kommen. Und das sogar weltweit, zum Beispiel durch die Zusammenarbeit mit großen, globalen Agenturnetzwerken. Bei dieser ideenbasierten Agentur- und Kreativen-Suche braucht ein Werbetreibender – anders als herkömmlich – nicht in Rankings oder nach schon veröffentlichten Cases und Arbeiten suchen. Er recherchiert auf dieser Plattform Know-how und Ideen, die für ihn relevant sind, und die er nach der Registrierung und wenigen Clicks komplett einsehen und direkt kaufen und nutzen kann. „Eine Innovation mit großem Potenzial. Für Werbeagenturen ein großartiges Neugeschäfts-Tool und für Kunden eine gute Möglichkeit, neue Agenturen zu finden, die einen echten Mehrwert für ihre Kunden in der Schublade liegen haben“, sagt Fredy Osterberger, Chief Brand Officer & Olympics Project, Atos IT Solutions and Services GmbH über das Geschäftsmodell.

Unseen Ideas soll sukzessive auch auf andere Kreativ-Bereiche wie beispielsweise Architektur, Industriedesign oder Literatur ausgeweitet werden. Es ist die Vision von Boris Dolkhani, CEO und Gründer von UI, „mit dieser Plattform den weltweit ersten und größten Internet-Marktplatz für unveröffentlichte, fertige Kreativarbeiten zu schaffen“. Das Businessmodell sieht vor, dass die Kreativen, die ihre Ideen einstellen, entsprechend ihrer Agenturgröße ein Monatsabonnement abschließen, um richtig „mitspielen“ zu können. Potenzielle Kunden haben die Wahl zwischen einer Monats-Mitgliedschaft und einem 12-Monats-Abo. Unseen Ideas ist in den nächsten sechs Monaten (Betaphase) kostenfrei. „In dieser Zeit sind wir noch auf der Suche nach weiteren Agenturen, die Lust haben, ihre Ideen, Konzepte und Kampagnen hochzuladen, damit wir eine kritische Masse an Arbeiten auf die Seite bekommen“, sagt Dolkhani. Seit dem Start der Plattform vor wenigen Tagen zählte er circa 1 000 unique visitors pro Tag, etwa 70 Agenturregistrierungen und über 100 Kundenregistrierungen vorwiegend aus den Branchen Telekommunikation, Automobil, Banken, Versicherungen, Dienstleitungen und Konsumgüter.

www.unseenideas.com

Kommunikation

Merkel und die YouTuber bei „#DeineWahl“: die schöne neue Werbewelt für die Kanzlerin

In der Spitze verfolgten etwas über 57.000 Menschen das Live-Interview, das Bundeskanzlerin Angela Merkel vier YouTubern gab. Die jeweils zehnminütigen Gespräche der Kanzlerin mit Itscoleslaw, Alexi Bexi, Ischtar Iksi und MrWissen2go waren unspektakulär. Es ist das Event an sich, das den Gesprächswert schuf und von dem sich alle Beteiligten einen Werbe-Effekt versprechen dürften. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

„Adidas erfindet das Marketing neu und macht alles falsch“: Thomas Koch übt Kritik an der Metropolen-Strategie

Adidas setzt im Marketing auf Metropolen und will in sechs Großstädten weltweit Sport-Communitys…

Werbeanzeige

Werbeanzeige