Suche

Anzeige

O2/E-Plus wird die Nummer 1 in Deutschland

Wie gestern bekannt gegeben wurde, kauft Telefónica - der Mutterkonzern von O2 - E-Plus. Der niederländische E-Plus Mutterkonzern Royal KPN N.V. erhält für den Verkauf von 100 Prozent seiner Anteile fünf Milliarden Euro und einen Anteil von 17,6 Prozent an Telefónica Deutschland. Mit über 43 Millionen Anschlüssen entsteht dann der größte Mobilfunkkonzern Deutschland.

Anzeige

38 Prozent Marktanteil wird der neue Riese am deutschen Mobilfunkmarkt betragen. Noch steht allerdings die Zustimmung von Aktionären und Regulierungsbehörden aus. Laut Einschätzung des Handelsblattes ist „grünes Licht durch die Behörden keine ausgemachte Sache, da Kartellwächter in mehreren Ländern in der Verringerung von vier auf drei Konkurrenten einen Schaden für den Wettbewerb sehen.“

Statista hat die Marktanteile visualisiert:

Abbildung: Der deutsche Mobilfunkmarkt

(Statista/ak)

Digital

„Ergebnisse der Umfrage sind alarmierend“: Umsatzrückgänge durch DSGVO im Marketingbereich stärker als erwartet

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit fast drei Monaten in Kraft. Nun hat der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) eine Umfrage unter seinen Mitglieder zu den wirtschaftlichen Folgen durchgeführt. Umsatzrückgang und zeitlicher wie bürokratischer Aufwand bei der Umsetzung seien enorm, so das Ergebnis. "Die wirtschaftlichen Folgen wurden vom Gesetzgeber unzureichend bedacht", sagt der DDV und fordert Anpassungen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Gegen Wandel nicht versichert: Die Digitalisierung der Versicherungsbranche

Niedrige Zinsen, eine alternde Gesellschaft, eine Monsterbürokratie und nun auch noch die Digitalisierung:…

„Ergebnisse der Umfrage sind alarmierend“: Umsatzrückgänge durch DSGVO im Marketingbereich stärker als erwartet

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit fast drei Monaten in Kraft. Nun hat der…

Plakat mit ausgestrecktem Mittelfinger sorgt für größten Frust: Deutscher Werberat veröffentlicht Halbjahresbilanz

Der Deutsche Werberat hat seine Halbjahresbilanz für 2018 präsentiert. Die Zahl der Beschwerdefälle…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige