Suche

Anzeige

Nutzer-Website-Bindung stärkt Werbewahrnehmung

Nachrichtenwebsites des Onlinevermarkters OMS verfügen über eine stärkere Nutzer-Website-Bindung als andere Nachrichtenseiten. Das belegt die Studie „Werbewirkung auf Nachrichtenwebsites“, für die das Marktforschungsinstitut Innofact AG rund 4000 Internetnutzer befragte. Danach erzeugen die journalistischen Inhalte bei den Nutzern neben dem regionalen Bezug zum jeweiligen Internetangebot eine besonders hohe Affinität zu den Nachrichtenwebsites der OMS.

Anzeige

Zum Beispiel würden die von der OMS vermarkteten Internetangebote von den Nutzern um 37 Prozent unverzichtbarer, um 26 Prozent glaubwürdiger und um vier Prozent relevanter eingestuft als andere Nachrichtenwebsites. Aus Marketing-Sicht biete die OMS damit den Vorteil, dass eine stärkere Website-Bindung auch eine bessere Werbewahrnehmung auf der Website zur Folge habe.

„Während Werbung auf Nachrichtenseiten laut den Ergebnissen der Innofact-Studie bereits eine 1,3-fach höhere Wirkung erreicht als Werbung im Internet allgemein, erzielt die Werbung auf Nachrichtenangeboten der OMS dank der höheren Nutzer-Website-Bindung sogar eine 1,5-fache Wirkung“, sagt Linda Mozham, Gesamtleitung Marketing und Verkauf bei der OMS Vermarktungs GmbH & Co. KG. Die Bindung der Nutzer an eine Website habe damit einen ähnlichen Einfluss wie die aus dem Print-Bereich bekannte Leser-Blatt-Bindung. Dabei steige die Werbewirkung mit dem Nutzer-Website-Bindungs-Index. Denn je besser die Werte im Index, desto größer sei die Werbewirkung.

„Die Bindung zur Werbeträger-Website hat einen sehr starken Einfluss auf die Beurteilung der Werbung auf der Website“, bestätigt Matthias Hallmann, Geschäftsleiter der Innofact AG. Den Studienergebnissen zufolge werde dieselbe Kampagne auf einer Website, zu der eine hohe Bindung besteht, deutlich besser beurteilt als auf einem bindungsarmen Werbeträger. Bei der Auswahl ihres Online-Werbeumfelds sollten Werbetreibende neben den bekannten media-relevanten Kriterien daher auch die jeweilige Nutzer-Website-Bindung berücksichtigen.

www.innofact.de,
www.oms.eu

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Bessere Karrierechancen durch Erreichbarkeit: So wird der Sommerurlaub definitiv nicht erholsam

Viele Arbeitnehmer schalten selbst im Urlaub nicht ganz ab. 50 Prozent der Befragten…

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige