Suche

Werbeanzeige

Nur 12 Prozent der Bundesbürger sind gegen totales Werbeverbot bei ARD und ZDF

Die Bundesbürger würden ein völlig werbefreies Programm auf ARD und ZDF begrüßen. Die große Mehrheit lehnt ein Werbeverbot bei den gebührenfinanzierten Sendern nicht ab. Das zeigt eine aktuelle repräsentative Befragung zur Akzeptanz von Werbung auf den öffentlich-rechtlichen Sendern.

Werbeanzeige

Der Erhebung zufolge, die das Forschungsinstitut forsa im Auftrag des Vermarktungsunternehmens SevenOne Media durchgeführt hat, würden 87 Prozent der Deutschen ab 14 Jahre ein Werbeverbot für ARD und ZDF nicht ablehnen. Auf die Frage, was sie davon halten würden, wenn ARD und ZDF künftig überhaupt keine Werbung mehr ausstrahlen, antworteten 47 Prozent mit „ich wäre dafür“. Rund 40 Prozent der Befragten stehen einem Werbeverbot gleichgültig gegenüber, und nur 12 Prozent wären dagegen, dass die gebührenfinanzierten Sender in Zukunft keine Werbung mehr zeigen. Frauen und Männer sind sich in diesen Punkten einig.

Eine Erweiterung der Werbezeit bei ARD und ZDF würde von den Bundesbürgern noch weniger akzeptiert. 71 Prozent der Befragten sind dagegen, dass auf den gebührenfinanzierten Sendern auch nach 20:00 Uhr Werbung ausgestrahlt wird. 22 Prozent der Befragten stehen dieser Frage neutral gegenüber, und nur 5 Prozent sind für eine Erweiterung der öffentlich-rechtlichen Werbezeit.

Die Studie beruht auf rund 2.000 Telefoninterviews mit Deutschen ab 14 Jahren. Sie wurde im November und Dezember 2002 in zwei Befragungswellen mit je zirka 1.000 Personen durchgeführt.

www.sevenonemedia.de

Digital

Die Kunst hinter der Künstlichen Intelligenz

Automatisierung, Künstliche Intelligenz, Predictive Analytics oder Machine Learning – allesamt Hype-Themen der Digitalisierung. Ihre Gemeinsamkeit? Sie bauen auf Algorithmen auf, die dem Computer beigebracht wurden. Sie machen den Computer intelligent. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

HelloFresh, an dem Rocket Internet Anteile hält, will an die Börse – eine gute Idee?

Der Kochboxenversender HelloFresh will nächste Woche an der Börse durchstarten. Je nach tatsächlichem…

Deutsche Großstädte, vor allem München, sind mangelhaft auf Elektromobilität vorbereitet

Das Rennen um die Elektroautos hat weltweit Fahrt aufgenommen. So wurden in China…

Facebook testet Abo-Modell bei Instant Articles – aber Apple blockt das Vorhaben auf dem iPhone

Interessenskonflikt von zwei Tech- und Internet-Titanen: Facebook startet wie angekündigt im Oktober Tests…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige