Werbeanzeige

Nokia ist zurück: mit einem Tablet

© Nokia macht jetzt Tablets. Das N1 läuft mit dem Betriebssystem Android und wird vorerst nur in China verkauft.

Seit Nokia seine Gerätesparte vor gut einem halben Jahr an Microsoft verkaufte, ist der Markenname des finnischen Konzerns eigentlich passé - zumindest im mobilen Markt. Nun kehrt "Nokia" zurück - mit einem Tablet.

Werbeanzeige

Das Modell läuft unter der Bezeichnung „N1“ und verwendet das Android-Betriebssystem. Bei einem Display von 7,9 Zoll ist es genauso groß wie das iPad mini vom Konkurrenten Apple. Kosten wird es zunächst 249 Euro (plus Steuern), erhältlich ist die Geräteneuheit des finnischen Konzerns allerdings vorerst nur in China.

Auch die Entwicklung, Vermarktung und der Service kommen aus dem ostasiatischen Land. Wie der Blog GigaOm berichtet, ist der Auftraggeber das chinesische Unternehmen Foxconn, das auch Applegeräte herstellt. Nokia selbst stellte im Rahmen eines Lizenzdeals vor allem den Markennamen und technisches Wissen zur Verfügung.

Angekündigt hatte das Unternehmen die Produktneuheit, ganz in Apple-Manier, bereits im Vorfeld mit mysteriösen Tweets:

Das Unternehmen war lange Zeit Marktführer im Handy-Geschäft, wurde in den letzten Jahren aber von Konkurrenten wie Apple und Samsung überholt. 2013 übernahm Microsoft die ausgemergelte Gerätesparte für 3,8 Milliarden Euro. Smartphones vertreibt Microsoft seitdem ausschließlich unter der Eigenmarke Lumia, Nokia beschränkt sich seitdem auf die Netzausrüstung der Telekom und digitale Karten-Lösungen („here).

Kommunikation

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen. Lidl verklebt sich bei einem Werbeplakat und macht aus der Not eine Tugend. Und der Modekonzern Gucci versucht sich an Falten und Klasse statt an Photoshop und Masse mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen.…

Editorial zur absatzwirtschaft 10/2016: Visionen brauchen Egos und Bedürfnisse

Donald Trump ist unbestritten ein Phänomen. In Sachen Eigenvermarktung macht dem US-Präsidentschaftskandidaten keiner etwas…

Studien der Woche: Über AdFrauds, Digitalisierung des Handels und die Generation 50+

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige