Suche

Anzeige

„Nicht wegen Brexit“: LG zieht nach Deutschland und verlässt London

LG bald in Frankfurt

Der Elektronikhersteller LG will in Europa stärker auftreten. Nun verlagert das Unternehmen seine Europa-Zentrale nach Frankfurt - verlässt Ratingen und London – aber anscheinend nicht als Auswirkung des Brexit. Dazu bietet LG allen Mitarbeitern an, mit dem Unternehmen nach Frankfurt umzuziehen.

Anzeige

Der Umzug ist den Angaben von LG zufolge noch im Gange, er soll bis Frühjahr 2017 abgeschlossen werden. Derzeit sucht das Unternehmen in Europa und darüber hinaus noch Mitarbeiter. In der neuen Europa-Zentrale sollen bis zu 500 Menschen arbeiten. Die Entscheidung für einen Umzug nach Frankfurt fiel nach Angaben des Konzerns bereits im Frühjahr 2016 und hatte daher nichts mit der Entscheidung Großbritanniens, die EU zu verlassen, zu tun. Nach dem Brexit-Votum in England sind viele große Unternehmen skeptisch, ob sie ihre Firmensitze in London und Umgebung behalten wollen.  Durch die unklare Lage befürchten viele Firmen wirtschaftliche und rechtliche Probleme.

Zentrale, gute Lage Frankfurts

Durch den Umzug seiner Europa-Zentrale von London in das Rhein-Main-Gebiet will der südkoreanische Elektronik-Riese LG seine Geschäftsaktivitäten auf dem Kontinent stärker bündeln. Das Unternehmen verfolge die Strategie, „alles unter einen Dach zu bringen“, sagte der für Personalfragen zuständige Vizepräsident bei LG Electronics, Oliver Grohmann, in Seoul. Deutschland habe einen größeren „Strategiewert“ als Großbritannien. „Deutschland hat für die ganze Produktpalette von LG ein großes Potenzial, es liegt im Herzen Europas“, so Grohmann. Er ist seit August 2015 als Personaler bei LG tätig ist. Weitere Gründe: eine „herausragende“ Infrastruktur, einen starken Konsumentenmarkt und Wachstumsmöglichkeiten bei industriellen Anwendungen wie Solar, Licht oder Autoteilen. Auto-Komponenten einschließlich Displays und Batterien würden für LG immer wichtiger, sagte ein Firmensprecher. „Unser größer Fokus richtet sich auf Elektro-Autos.“

LG, die Nummer zwei hinter Samsung

Durch die Zusammenlegung der Europa-Firmenzentrale wird auch die deutsche Niederlassung in Ratingen bei Düsseldorf umziehen. In der Nähe des größten deutschen Flughafens Frankfurt sind weitere südkoreanische Konzerne wie der LG-Rivale Samsung sowie die Autohersteller Hyundai und Kia vertreten.

Kommunikation

Ein Sieger, Eine Konferenz, eine Party: Die Bilder-Galerie zum 45. Deutschen Marketing Tag

Mit rund 1.500 Besuchern konnte der Deutsche Marketing Tag die Teilnehmerzahlen der letzten Jahre übertreffen. Mit 70 hochkarätigen Referenten in Round-Tables, Key Notes und Fachforen hat sich der Kongress zum Branchen-Event des Jahres für Marketing-Entscheider und -Profis entwickelt. Hier ein paar Eindrücke von den zwei Tagen in Hannover mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Marken orientieren sich weiter Richtung Instagram – Unternehmen sollten Verteilung der Werbebudgets datenbasiert treffen

Es war ein ereignisreiches Social-Media-Jahr. Was lässt sich daraus für 2019 ableiten und…

„Schwerwiegende Konsequenzen“: China bestellt nach Festnahme von Huawei-Finanzchefin Meng Botschafter der USA und von Kanada ein 

Chinas Regierung hat nach dem Vertreter Kanadas auch den Botschafter der USA einbestellt,…

Ein Sieger, Eine Konferenz, eine Party: Die Bilder-Galerie zum 45. Deutschen Marketing Tag

Mit rund 1.500 Besuchern konnte der Deutsche Marketing Tag die Teilnehmerzahlen der letzten…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige