Suche

Werbeanzeige

Neun Live-Geschäftsmodell trägt Früchte

Das Konzept des Transaktionsfernsehens scheint aufzugehen. Neun Live kann nach nur einem Jahr schwarze Zahlen vorweisen.

Werbeanzeige

Während die von Werbung abhängigen Senderketten Pro Sieben und Sat.1 kräftige Einbußen verkraften mussten, gelang es dem Mitmach-Kanal von Juli bis September einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 5,35 Mio. Euro zu erzielen, wie das Handelsblatt berichtete.

Neun Live erwirtschaftet 70 Prozent aus Telefongebühren von Zuschauern und unterscheidet sich damit von den deutschen Privatsendern. Je 15 Prozent stammen aus Werbung und dem Verkauf von Reisen übers Fernsehen. Insgesamt flossen im dritten Quartal auf 15,35 Mio. Euro in die Kassen.

Im laufenden Jahr sollen 60 Mio. Euro in die Kassen kommen, nächstes Jahr sollen es bereits 70 Mio. sein. Das EBITDA werde von derzeit acht Mio. auf 20 Mio. im Jahr 2003 klettern. „Das Geschäftsmodell hat sich bewährt“, meint Sender-Chefin Christine zu Salm dazu.

Allerdings gab es auch Kritik: Die Idee einer Arbeitlosenshow fand in der Öffentlichkeit bisher nicht die vom Sender sicherlich gewünschte Akzeptanz. Dennoch wird sich grundsätzlich am Konzept des Transaktionsfernsehens nichts ändern. Für 2002 werden entsprechend 160 Mill. kostenpflichtige Zuschaueranrufe erwartet.

http://www.neunlive.de

Digital

Die Kunst hinter der Künstlichen Intelligenz

Automatisierung, Künstliche Intelligenz, Predictive Analytics oder Machine Learning – allesamt Hype-Themen der Digitalisierung. Ihre Gemeinsamkeit? Sie bauen auf Algorithmen auf, die dem Computer beigebracht wurden. Sie machen den Computer intelligent. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook testet Abo-Modell bei Instant Articles – aber Apple blockt das Vorhaben auf dem iPhone

Interessenskonflikt von zwei Tech- und Internet-Titanen: Facebook startet wie angekündigt im Oktober Tests…

Zehn Beispiele für intelligente Software, die unsere Arbeit erleichtern wird

Macht künstliche Intelligenz uns die Arbeit leichter? Laut einer Umfrage von TNS Infratest…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Werbeanzeige

Werbeanzeige