Suche

Anzeige

Neues Männerkultur-Magazin rampstyle

Am 1. September 2011 erscheint das neue Avantgarde-Männerkultur-Magazin rampstyle, die erste Line-Extension des Autokulturmagazins ramp aus dem Red Publishing Verlag. Das über 300 Seiten umfassende Heft versteht sich als bildprägendes Autorenmagazin mit Freude an modernen Visualitäten. rampstyle sei ein Magazin für echte Männer, wilde Kerle und coole Jungs.

Anzeige

Das Themenspektrum umfasst die Bereiche Fashion, Accessoires, Design und Lifestyle. Gemäß der definierten Zielgruppe präsentiere sich rampstyle optisch klar, streng, männlich und reduziert. Das Heft ist in die drei Teile „walk, don’t run“, „man’s own paper“, „live fast, die young“ gegliedert.

Für das neue Männermagazin seien namhafte Autoren und Fotografen tätig, darunter etwa Wladimir Kaminer, Philipp Tingler, Horst Evers, Tony Kelly, Chris Heads, Reinhard Haas, Dirk Maxeiner und Anton Corbijn. Als Art Director konnte der Verlag den Stuttgarter Designer Wolfgang Seidl gewinnen.

Die erste Ausgabe erscheint unter dem Motto „plug and play“. rampstyle wird zunächst zwei Mal jährlich erscheinen (Frühling/Sommer, Herbst/Winter) in einer Druckauflage von 40.000 Exemplaren. Der Copypreis liegt bei 15 Euro.

www.ramp-magazin.de

Digital

Self-Scanning im Einzelhandel: Der mühsame Kampf gegen die Kassenschlangen

Die deutschen Verbraucher hassen Warteschlangen. Immer mehr Händler suchen deshalb nach Möglichkeiten, das ärgerliche Anstehen zu vermeiden. Eine große Rolle könnten dabei in Zukunft auch die Smartphones der Verbraucher spielen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Marken-Award 2019 – Die Finalisten: Der Name der Rose mit Seidensticker

Bis zur Verleihung des Marken-Award am 21. Mai in Düsseldorf stellen wir in…

Erster veganer Burger bei McDonald’s

Die Fast-Food-Kette McDonald's nimmt einen veganen Burger ins Sortiment auf. Ab Ende April…

Alibaba setzt auf Livestreaming für internationale Markenhersteller

Livestreaming in China boomt. Die Chinesen nutzen Videoübertragungen in Echtzeit via Internet, um…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige