Suche

Anzeige

Neues Analysetool zur Auswertung von E-Mail-Marketing-Aktionen

Das Unternehmen Teradata, Anbieter von Analyse-Plattformen, Marketinganwendungen und Dienstleistungen, bietet seinen Kunden jetzt neu ein Analysetool zur Auswertung ihrer E-Mail Marketing Aktivitäten. Dazu wurden sogenannte „Smart Stats“ in die Digital Messaging Software „eC-messenger“ von Teradata Ecircle integriert. Mit Smart Stats können Kunden künftig die Performance ihrer E-Mail Kampagnen in Echtzeit prüfen.

Anzeige

Die Kennzahlen von Smart Stats stimmen dabei mit den Industrie-Standards, die durch das Email Experience Council (EEC) definiert wurden, überein und werden bereits in den USA, aber auch auf internationaler Ebene, häufig als Referenz herangezogen.

Das neue Paket verfügt über besonders tiefe Analysefähigkeiten, sodass Marketingverantwortliche ein vollständiges Bild über ihre Kampagnen und Kunden abrufen und ihr datengestütztes Marketing weiter ausbauen können. Neben detaillierten Domain-, Skip- und Link-Analysen werden auch genaue Reports über die von den Empfängern verwendeten Devices erstellt. Dabei wird exakt dokumentiert, wie viele Personen die E-Mail über welches Endgerät geöffnet haben.

Statistiken werden innerhalb des Tools angezeigt

„Marketingverantwortliche müssen wissen, ob und wie gut ihre E-Mail Kampagnen funktionieren, um ihre Marketingkampagnen datengestützt kontinuierlich zu verbessern und ihre Kundenbeziehungen auszubauen,“ sagt Volker Wiewer, Vice President International bei Teradata Ecircle. „Mit Smart Stats können Unternehmen ganz einfach Statistiken visuell darstellen, die sonst meist schwierig und komplex zu generieren sind.“

Das Abrufen der Smart Stats ist nach Unternehmensangaben sehr einfach: Nutzer können jederzeit auf diverse Dashboards zurückgreifen, um stets aktuelle Statistiken, zum Beispiel direkt nach dem E-Mail-Versand, einzusehen. Darüber hinaus werden alle Statistiken innerhalb des eC-messenger angezeigt und Daten müssen nicht mehr aufwendig exportiert und durch andere Programme aufbereitet werden.

Ling Fan-Montzka, Marketing Leiterin der 4Care GmbH, hat das neue Analysetool bereits getestet: „Die Smart Stats haben mich vom ersten Moment an überzeugt. Auffällig sind die aufgeräumte Oberfläche und die zahlreichen Diagramme – beides sorgt für eine einfache Bedienbarkeit und schnelle Zugriffe auf die wichtigsten Informationen. Außerdem bieten die Smart Stats noch mehr Transparenz und viele Möglichkeiten zur Weiterverarbeitung an, wie den Export in zahlreiche Formate. Mein persönliches Highlight ist die Device Analyse, die es mir erlaubt, auf einen Blick zu erkennen, zu welchen Teilen unsere Nachrichten mit Desktop, Tablet oder Mobile geöffnet wurden.“

Kommunikation

Überhaupt kein Jobkiller? Wie die Digitalisierung neue Jobs schafft

Der digitale Wandel wirkt sich über alle Fachbereiche hinweg positiv auf die Beschäftigung aus. Also: Keine Angst vor der Zukunft? Kann man so sagen. Mit der Digitalisierung werden deutlich mehr Chancen für neue Jobs verbunden sein, als die Vernichtung von Arbeitsplätzen. In Summe rechnen die Befragten des diesjährigen HR-Reports mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Überhaupt kein Jobkiller? Wie die Digitalisierung neue Jobs schafft

Der digitale Wandel wirkt sich über alle Fachbereiche hinweg positiv auf die Beschäftigung…

Der Online-Handel boomt: Im E-Commerce ist trotz Brexit ein Ende des Wachstums nicht in Sicht

Die Bilanz des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) könnte unter folgender Überschrift…

Kein Halt vor Landesgrenzen: Der Cloud Act erlaubt den US Behörden den Zugriff auf im Ausland gespeicherte Daten

62 Prozent der IT- und Sicherheitsexperten vertrauen darauf, dass die strikten Anforderungen der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige