Suche

Anzeige

Neue Shopping-Plattform für Millennials: Ebay startet „Catch“ als Beta-Version im deutschen Markt

Ebay startet mit Catch eine neue visuelle Shopping-Plattform, die sich vor allem an die sogenannte „Young Value Shopper“ richtet. Eine laut Ebay große Gruppe innerhalb der Millennials, die die neuesten Produkte zu günstigen Preisen spontan einkaufen wollen sowie hohe Erwartungen an ein inspirierendes Shopping-Erlebnis haben.

Anzeige

Catch startet als Beta-Version exklusiv im deutschen Markt und soll den Bedürfnissen der °Young Value Shopper“ entsprechen, die vor allem mobil surfen und „Mobile Snacking“ betreiben– indem sie beispielsweise durch Shopping-Kategorien mit trendigen, angesagten Artikeln browsen. Diese Art des Shoppings sei in Tests, die Ebay unter Millennial-Käufern durchgeführt hat, sehr gut angekommen und entspreche den Shopping-Vorlieben dieser Generation.

Trendige Produktkategorien

Die Shopper finden auf Catch die preisgünstigsten Produkte aus dem Ebay-Angebot in Deutschland und der ganzen Welt. Die Produkt-Kategorien orientieren sich am Lebensstil der Young Value Shopper wie Tech Gadgets, Fashion, Sport, Home, Beauty oder Uhren und Schmuck sowie in breiteren anlass- und themenbezogenen Kategorien wie Halloween, Mom Life, Wanderlust oder Pink Wall (siehe Bild).

(Produktauswahl Pink Wall)

Stöbern und Entdecken steht im Mittelpunkt

„Vielen Young Value Shoppern macht es Spaß, bei Ebay einzukaufen. Es gibt es jedoch auch einen anderen Typ eines Young Value Shoppers, der ein mehr browse-fokussiertes Erlebnis vorzieht – vor allem mit Blick auf Kategorien wie Fashion oder Home Decoration, bei denen das Stöbern und Entdecken häufig im Mittelpunkt steht. Genau das ist es, was wir mit Catch bieten möchten: eine Website mit einer Vielzahl an kuratierten Artikeln, die Inspiration bietet, zum Browsen einlädt und die Besucher dazu verleitet, wieder zu kommen – eine komplementäre Plattform zu Ebay. Wir haben uns sehr bewusst dafür entschieden, Catch als eine Off-Ebay-Experience zu konzipieren – allerdings eine, die auf einigen der größten Stärken von Ebay aufbaut, wie der Breite des Ebay-Inventars, den umfassenden Ebay-Inventar-Daten und Ebays Trust & Safety-Tools“, so Eben Sermon, Geschäftsführer von eBay in Deutschland. Dies wird ermöglicht durch die Nutzung von Ebays APIs – beispielsweise mit Blick auf die Zusammenstellung des Inventars und der Transaktionsabwicklung.

(sh)

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Digitales Kundenerlebnis: Fünf Best Practices für die Kundenkommunikation der nächsten Generation

Im Zeitalter der Digitalisierung werden traditionelle, papierbasierte Dokumente immer unwichtiger. Unternehmen sollten sich…

Digitalisierung des Gesundheitswesens: Wie die E-Patientenakte endlich den Arztbrief und das gute alte Faxgerät ablösen soll

Erhält nun auch die Digitalisierung Einzug bei Krankenkassen, Ärzten und Krankenhäusern? Zumindest haben…

Aufgepasst, hier springt der humanoide Roboter Atlas von Boston Dynamics und zeigt sein athletisches Können

Ist es aufregend, spannend oder eher doch beängstigend? Der Roboter Atlas der Firma…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige