Suche

Anzeige

Neue Miele-Galleries eröffnen weltweit

Der Gütersloher Hausgerätehersteller Miele zeigt weltweit in rund 50 Metropolen sein Portfolio mit stimmungsvoll inszenierten Produkt- und Erlebniswelten, den „Miele Galleries“. Dazu gehören nun auch Dubai (im Bild) und Kuala Lumpur, die Hauptstadt von Malaysia. Aktuell sei Miele in 47 Ländern mit eigenen Vertriebsgesellschaften vertreten und in weiteren 50 Ländern über Importeure, so das Unternehmen, dabei zählten die Galleries – neben der Kundendienst- und Ersatzteillogistik – zu den Essentials des weltweiten Miele-Markenauftritts. Mit Ausstellungsflächen bis 1.000 Quadratmeter würden sie sowohl dem Premium-Anspruch der Marke als auch regionalen Vorlieben und Besonderheiten Rechnung tragen. Um Marke und Produkte für Vertriebspartner und Endkunden erlebbar zu machen, statte Miele seine Galleries mit Aktivküchen für Kochveranstaltungen und mit Schulungsräumen aus.

Anzeige

Rund 220 geladene Gäste kamen zur Eröffnung in die neue Miele Gallery in Dubai. Der neue Sama Tower in der Sheikh Zayed Road beherbergt jetzt auf zwei Etagen die neue Miele Erlebniswelt. Ein Rundgang im Erdgeschoss präsentiert den Besuchern voll ausgestattete Musterküchen, eine Kaffeebar und „Miele@home“, das System für vernetzte Hausgeräte.

Vorbei an den in Schwarz-Weiß gehaltenen Präsentationswänden für Staubsauger und Wäschepflege-Geräte gelangt man zu den „Miele Professional“-Maschinen für gewerbliche Anwendungen. Im Aufgang zum ersten Stock zeugen historische Werbeplakate und Produktabbildungen von 112 Jahren Firmengeschichte. Das obere Stockwerk der Gallery mit Aktivküche bietet Platz für Produkt-Einführungen, Schulungen, Kochvorführungen sowie Fashion Shows und Kunstausstellungen.

Aus Dubai kam zudem einer der größten Einzelaufträge in der Unternehmensgeschichte: Für die Küchen von 900 Appartements im höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Khalifa, lieferte Miele insgesamt 7.560 Geräte. Hinzu kommen weitere Großaufträge wie die etwa 1.400 Wäschepflege- und Küchengeräte für den fast vollendeten „Landmark Tower“ in Abu Dhabi.

Eine weitere Gallery eröffnete Miele in Sichtweite der berühmten Petronas Towers in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur. Die Marken-Erlebniswelt erstreckt sich über zwei Etagen des neu erbauten Menara Kencana Petroleum Building. Im Erdgeschoss können Besucher aus Malaysia die gesamte Produktpalette erleben. Ein exklusives Eventzentrum mit Aktivküche steht im zwölften Stock des Gebäudes für Kochvorführungen und Veranstaltungen mit Geschäftspartnern bereit. Auch die 2009 gegründete Vertriebsgesellschaft Malaysia hat bereits mehrere exklusive Wohnanlagen ausgestattet, darunter alle 94 Wohneinheiten im luxuriösen „One KL Tower“ sowie die Premium-Penthouses und -Appartements im Zephyr Point.

Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen und Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2010/11 rund 2,95 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent auf das Ausland entfallen.

www.miele.de

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige