Suche

Werbeanzeige

Neue Impulse für die Mailingtage?

Die NürnbergMesse erwirbt die Veranstaltungsrechte der Mailingtage. absatzwirtschaft sprach mit Claus Rättich, Mitglied der Geschäftsleitung NürnbergMesse, über den Stellenwert der Messe für das Direkt- und Dialogmarketing und die Pläne des Veranstalters.

Werbeanzeige

im Bild: Claus Rättich, Mitglied der Geschäftsleitung NürnbergMesse

Über die Mailingtage: Seit dem Jahr 2000 jährlich vom bisherigen Eigentümer IM Marketing Forum veranstaltet, verzeichnete die Fachmesse für Direkt- und Dialogmarketing zuletzt 6 419 Fachbesucher und 3 793 Aussteller, Kongress- und Workshopteilnehmer. Aussteller sind Anbieter, Dienstleister und Agenturen, die die komplette Prozesskette inklusive der dafür notwendigen Software für die Konzeption und Durchführung von Direktmarketingaktionen anbieten. Ergänzt wird das Messeangebot durch Vortragsforen, Sonderschauen, Workshops und einen begleitenden Kongress. Angesprochen werden durch dieses Angebot Entscheider aus Marketing und Vertrieb, vor allem aus den Branchen (Versand-) Handel, Industrie, IT, Medien, Finanzdienstleistungen.

absatzwirtschaft: Die Mailingtage gehen ab dem Veranstaltungsjahr 2008 in das Portfolio der NürnbergMesse. Welche Ziele verfolgen Sie in Hinblick auf ihr Unternehmen?

Claus Rättich: IM Marketing-Forum hat die Mailingtage zu dem gemacht, was sie heute sind. Künftig möchten wir diese Messe gemeinsam erfolgreich weiterentwickeln, indem wir die Stärken von IM und NürnbergMesse kombinieren. Durch den Kauf der Mailingtage sichern wir eine zukunftsträchtige Veranstaltung dauerhaft für den Messeplatz Nürnberg. Und ein innovativer Messeveranstalter wie IM bringt auch für die NürnbergMesse neue inhaltliche Impulse.

absatzwirtschaft: Waren Sie mit dem Verlauf der Mailingtage 2007 zufrieden und wie beurteilen Sie den Stellenwert der Veranstaltung für Werbung- und Marketingtreibende in Unternehmen?

Claus Rättich: Aus unserer Sicht waren die Mailingtage 2007, die ja noch von IM Marketing-Forum organisiert wurden, ein voller Erfolg. 6 419 Fachbesucher, dazu weitere 3 793 Messeteilnehmer wie Aussteller, Referenten und Journalisten machten die Mailingtage einmal mehr zum lebendigen Branchentreff für Direkt- und Dialogmarketing. Auch unsere eigenen Marketing-Mitarbeiter besuchten intensiv die Malingtage, um sich über neue Möglichkeiten und Trends zu informieren.

absatzwirtschaft: Die NürnbergMesse hat die Veranstaltungsrechte international erworben. Welche Bedeutung hat dies für das künftige Konzept? Versuchen Sie stärker ausländische Besucher nach Nürnberg zu ziehen, oder würden mit dem Konzept auch in andere Länder gehen?

Claus Rättich: Ganz klares „sowohl als auch“. Einerseits ist die Internationalität der Mailingtage durchaus noch zu steigern, wenngleich natürlich hier themenbedingt enge Grenzen zu setzen sind. Andererseits ist eine Übertragung und Anpassung des Veranstaltungskonzeptes auf andere Märkte – zusammen mit IM Marketing-Forum – durchaus im Rahmen des Möglichen. Konkrete Anfragen liegen bereits vor.

absatzwirtschaft: Nehmen wir den Best Case: Wie würden die Mailingtage im Jahr 2012 aussehen?

Claus Rättich: Die Mailingtage haben ihre Position als die europäische Messe für Direkt- und Dialogmarketing gefestigt. Die neue Ausrichtung des Kongresses hat sich etabliert und ist erfolgreich. Und die Messe ist um 50 Prozent gewachsen, sowohl bei Ausstellern, Besuchern und Kongressteilnehmern. Außerdem haben wir zwei Ableger außerhalb Nürnbergs realisiert. Das wäre der Best Case! Für die Zukunft der Mailingtage sind mir drei Dinge wichtig: Erstens, auch bei Wachstum werden wir die Bedürfnisse der Branche im Blick behalten. Zweitens, das Messekonzept wird natürlich an aktuelle Entwicklungen angepasst, um alle Facetten des Direktmarketings abzudecken. Dabei soll aber die klare Ausrichtung auf die Prozesskette Direktmarketing erhalten bleiben. Und drittens, das vielfältige Rahmenprogramm mit Workshops, Foren und Award wird für Besucher weiterhin ein attraktiver Bestandteil des Messekonzeptes sein.

www.nuernbergmesse.de

Kommunikation

DMT 2017: Mit Influencer Marketing, Künstlicher Intelligenz und Dynamic Pricing zum Besucherrekord

Rund 1.500 Teilnehmer erlebten am 23. November im Kap Europa Frankfurt neue Formate und mehr Angebote für mehr Interaktivität und Live-Erlebnisse. Unter dem Motto #_Next_Level_Marketing wurden zukunftsweisende Konzepte und praktische Umsetzungserfahrungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Highlights zum 44. Deutscher Marketingtag in Frankfurt

Da ist es schon wieder vorbei: Der 44. Deutsche Marketing Tag durfte dieses…

Wie “Höhle der Löwen“: Reachbird, eine Influencer Marketing All-in-One Lösung, gewinnt Start-up-Pitch beim DMT17

Erstmalig auf dem Deutschen Marketing Tag hatten in diesem Jahr fünf Startups die…

Im Innovationsland Deutschland herrscht aktuell Stillstand

Annähernd jeder deutsche Manager würde unterschreiben, dass der Digitalisierung eine Schlüsselrolle für das…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige