Suche

Werbeanzeige

Neue Dachmarkenstrategie für DeBeukelaer

Seit Mai erweitert der Süß- und Salzgebäckwaren-Hersteller Griesson - de Beukelaer seine Dachmarkenstrategie für die Marke „DeBeukelaer“.

Werbeanzeige

Die Restrukturierung von Markenportfolios scheint derzeit das Kerngeschäft großer Markenartikler zu sein. TUI hatte bereits im letzten Jahr auf eine Dachmarkenstrategie umgestellt, Thomas Cook ist aktuell dabei eine einzuführen und Unilever bereinigt sein Markenportfolio von 1600 auf 400. Die Erfahrung, die dahinter steht: Viele und möglicherweise kleine Marken zu führen, kostet viel Geld und ist sehr aufwändig. Daher wird jetzt auch bei Griesson aufgeräumt.

Schrittweise sollen alle Produkte der Marken „DeBeukelaer“ (Granola, Butterkeks, Mikado), „Prinzen“ (Prinzen Rolle, Prinzen Taler, Prinzen Minis, Prinzen Choco Prinz), „Leicht&Cross“ (Knusperbrot, Grissini, Knusperwellen, Knusperscheiben), „TUC“ (Cracker, Gebäckstangen) zusätzlich die Dachmarke DeBeukelaer tragen und diese noch deutlicher nach außen kommunizieren.
Bisher, so Marketingleiter Patrick Cludts, stehe DeBeukelaer mit seinen Kernmarken Prinzen, Mikado und Granola bereits für eine Markenbekanntheit von 85 Prozent, insgesamt 70 Mio. Packungen pro Jahr und einer Verbraucherreichweite von 30 Prozent.

Mit den nunmehr insgesamt 200 Mio. Packungen und einer Verbraucherreichweite von 48 Prozent entstehe, so Cludts, jetzt unter dem Label DeBeukelaer das stärkste Markendach im Gebäcksortiment, das zudem noch mit einem Media-Etat in zweistelliger Millionenhöhe unterstützt werde.
Gerade die nun begonnene und spätestens bis zum Sommer umgesetzte Erweiterung in der Markenpolitik ermögliche eine noch dynamischere Marktdurchdringung. Entscheidende Vorteile sind: stärkere Präsenz beim Verbraucher, forcierte Relevanz im Portfolio des Handel und zudem dem die einmalige Chance noch effektiverer Kommunikationsmaßnahmen.

www.griesson-debeukelaer.de

Kommunikation

Büro-Buddies und Karriere-Kumpel: Die Hälfte der Deutschen findet im Job Freunde fürs Leben

Viele Deutsche verbringen sehr viel Zeit mit Kolleginnen und Kollegen: Eine 40-Stunden Woche, und nach Feierabend gerne noch ein gemeinsames Getränk im Kollegenkreis. Die Hälfte der Berufstätigen in Deutschland hat im Büro bereits Freundschaften fürs Leben geschlossen. Immerhin jeder Zehnte pflegt sogar eine eheähnliche Vertrauensbeziehung am Arbeitsplatz. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook testet Abo-Modell bei Instant Articles – aber Apple blockt das Vorhaben auf dem iPhone

Interessenskonflikt von zwei Tech- und Internet-Titanen: Facebook startet wie angekündigt im Oktober Tests…

Zehn Beispiele für intelligente Software, die unsere Arbeit erleichtern wird

Macht künstliche Intelligenz uns die Arbeit leichter? Laut einer Umfrage von TNS Infratest…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Werbeanzeige

Werbeanzeige