Suche

Werbeanzeige

Nestlé-Brands im Netz

Den ersten Marktplatz für Marken und Meinungen im Netz hat der weltgrößte Lebens­mittel­hersteller Nestlé als Pilotprojekt in Deutschland eröffnet. Damit sucht der Gigant erstmals öffentlich den Dialog mit Verbrauchern über nahezu das gesamte Produktportfolio.

Werbeanzeige

Unter der Online-Plattform kann sich ab sofort jeder Nutzer über rund 1500 in- und ausländische Nestlé-Produkte sowie 72 Marken detailliert informieren, diese bewerten, Fragen stellen und größtenteils direkt bestellen.

Anhand von Sterne-Symbolen und Verbraucherkommentaren soll der Markplatz damit jedem Besucher per Klick transparent die aktuelle Beliebtheit des Produkts widerspiegeln. Der Nestlé Marktplatz als Meinungsbörse sei in Transparenz, Dialogorientierung und Umfang das erste Angebot dieser Art und Dimension eines Lebensmittelherstellers in Deutschland sowie Pilot-Markt innerhalb der Nestlé-Welt, hieß es bei der Vorstellung.

„Im Mittelpunkt des neuen Marktplatzes steht die wechselseitige Kommunikation mit dem Verbraucher. Der Nestlé Marktplatz ist eine hervorragende Möglichkeit, sich über Ideen, Wünsche aber auch Kritik der Verbraucher auf Augenhöhe auszutauschen“, sagt Gerhard Berssenbrügge, Vorstandsvorsitzender der Nestlé Deutschland AG. „Gemeinsam mit dem Verbraucher können auch so herausragende Ideen in Produkte oder Verpackungen umgewandelt werden.“ Ebenso seien in Zukunft weitere Kooperationen mit dem Handel (Couponing) sowie zu einem späteren Zeitpunkt auch Informationen über Rohstoffe und deren Herkunft geplant.

www.nestle-marktplatz.de

Kommunikation

Mediacom-Einkaufschefin zur neuen Werbefreiheit: „Es besteht die Gefahr, dass Zuschauer zu Netflix und Amazon abwandern“

Von Pro Sieben bis RTL - die TV-Sender können ab 2019 mehr Werbung in der Primetime schalten. Im Interview rechnet die Mediacom-Einkaufschefin Sandra Woerdehoff, dass die Sender mehr Werbung von der Day- in die Primetime verschieben - allerdings nur in einem kleinen Rahmen. Denn die Fernsehunternehmen wollen nicht riskieren, dass sie durch zu lange Werbeblöcke Zuschauer an Streamingdienste wie Netflix oder Amazon verlieren. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige