Suche

Werbeanzeige

Nackter Cowboy gegen nacktes M&M

Wer den Times Square in New York öfter besucht, der kennt ihn garantiert – den nackten Cowboy, der in Hut, Stiefeln und knappem Slip Wind und Wetter trotzt. Derzeit macht er auf andere Weise von sich reden: Er fordert von Mars einen Schadenersatz in Höhe von sechs Millionen Dollar.

Werbeanzeige

Als Grund führt er an, der Süßwarenhersteller habe seine Person ohne Erlaubnis kopiert. Konkret stößt sich der Cowboy, alias Richard Burck, an zwei Plakatwänden am Times Square. Die zeigen ein blaues, animiertes M&M-Bonbon, ausstaffiert mit Hut, Stiefeln und Slip. Ganz New York amüsiert sich über den köstlichen Streit. Allein der Richter scheint ihn ernster zu nehmen als landläufig angenommen.

Mehr über das Geschäft mit der ordnungsgemäß-lizensierten Promi-Promotion lesen Sie bei uns im Schwerdt-Blog …

Digital

Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige