Suche

Werbeanzeige

MySpace und Vodafone starten ein interaktives Musikportal

Das Social Network MySpace und der Mobilfunkbetreiber Vodafone starten gemeinsam eine interaktive Musikplattform. Künftig können Musikfans aus den Ländern Deutschland, Italien, Spanien und England hier Musik und Events erleben und Inhalte austauschen.

Werbeanzeige

Vodafon will die Plattform mit Namen „Vodafone Music Reporter“, die auf MySpace integriert ist, nutzen, um bestehende Musikinitiativen, wie etwa das Sommer-Festival Music Unlimited in Köln, mit den Community-Mitgliedern zu teilen, heißt es im Unternehmen. Die Profile auf dem Musikportal sollen nutzergenerierten Content beinhalten, um das Entstehen der Online-Gemeinschaft zu fördern. Unter www.myspace.com/vodafonemusicreporter können Musikfans aus Deutschland ihre Erlebnisse austauschen, Inhalte online stellen und herunterladen oder auch über einen Blog, der laufend Neuigkeiten über Vodafone Music Unlimited enthält, mit anderen in Kontakt treten.

Die User und ein Wettbewerb um die besten Berichte über Live-Events machen den Kern des Musikportals aus. Um teilzunehmen, müssen sich Nutzer bei dem sozialen Netzwerk registrieren und Foto- oder Videomaterial von einem besuchten Auftritt online stellen. Die anderen Community-Mitglieder entscheiden, welcher Bericht ihnen am besten gefällt. „Vodafone trifft mit der Community die kreative Zielgruppe von MySpace und lässt seine Inhalte wirklich leben“, erklärt Nick Reid, Head of UK Sales MySpace. Auch für Nutzer, die ihr Talent einer multinationalen Gemeinschaft zeigen möchten, werde es eine Plattform geben. -pte

www.myspace.com

www.vodafone.de

Kommunikation

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley, die ihre Abneigung weniger unverhüllt zum Ausdruck bringen als Snap-Chef Evan Spiegel und Facebook-CEO Mark Zuckerberg. Ursprung der ziemlich besten Feindschaft war Zuckerbergs Versuch, den aufstrebenden Rivalen zu übernehmen. Das Vorhaben scheiterte tatsächlich doppelt, wie ein neues Buch von TechCrunch-Autor Billy Gallagher nun enthüllt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Jameda muss umrüsten, um keine weiteren Klagen zu erhalten: „Das Geschäftsmodell ist vom Gericht nicht verworfen worden”

Viele Ärzte sehen die Seite Jameda kritisch, selbst wenn sie dort gute Noten…

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley,…

Es läuft bei Adidas: Nun gibt es auch einen magentafarbenen Sneaker von der Deutschen Telekom

Und da steht schon das nächste Unternehmen in den Startlöchern. Nach der BVG…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige